preload
Aug 07

Checkpoint in Homs, dts Nachrichtenagentur
Foto: Checkpoint in Homs, dts Nachrichtenagentur

Homs (dts Nachrichtenagentur) – Bei einem Angriff auf Angestellte eines Kraftwerks in Syrien sind am Dienstag 16 Menschen getötet worden. Wie oppositionelle syrische Menschenrechtsbeobachter mitteilten, befänden sich unter den Toten sechs Christen, sechs Alawiten und vier Sunniten. Der Vorfall hatte sich nahe der Rebellenhochburg Homs ereignet.

Bewaffnete Personen seien dort in einen Wohnkomplex eingedrungen, in dem Angestellte eines Kraftwerks untergebracht sind. Dort sollen auch ausländische Arbeiter wohnen, vor allem aus dem Iran und aus Japan. Ob unter den Getöteten auch Kraftwerker aus dem Ausland sind, ist bislang allerdings unklar.