preload
Aug 03

Amokläufer von Aurora vor Gericht, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Amokläufer von Aurora vor Gericht, über dts Nachrichtenagentur

Aurora (dts Nachrichtenagentur) – Die frühere Psychiaterin des mutmaßlichen Kino-Amokläufers James Holmes soll die Universität von Colorado vor ihrem Klienten gewarnt haben. Wie die Zeitung “Denver Post” und der Fernsehsender “KMGH” berichten, habe sie den Geisteszustand des 24-jährigen Studenten bereits sechs Wochen vor dem Attentat als äußerst auffällig eingestuft. Die Universität habe daraufhin nichts unternommen, weil sie davon ausgegangen sei, dass Holmes sein Studium abbrechen wollte.

“Ich glaube, solange es nicht anders bewiesen wird, dass unsere Leute getan haben, was getan werden musste”, sagte der Leiter der Universität der Zeitung “Daily Camera”. Noch ist unklar, wie ausdrücklich die Psychiaterin vor dem mutmaßlichen Amokläufer gewarnt hat.

Keine Kommentare möglich.