preload
Aug 03

London (dts Nachrichtenagentur) – Die unbekannte Inderin, die bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele in London am vergangenen Freitag mit der indischen Mannschaft einmarschiert war, hat sich für ihr Verhalten entschuldigt. “Es war ein Fehltritt”, sagte die Frau der Zeitung “The Times of India”. “Diese Aktion hat viele enttäuscht. Ich bereue es.”

Die indische Studentin habe nicht damit gerechnet, dass die Aktion so viel Aufsehen erregt. “Ich bin mutig, aber ich wollte nicht, dass es von den Medien so aufgebauscht wird.” Die Inderin war als Tänzerin für die Eröffnungsfeier am vergangenen Freitag engagiert worden und half freiwillig hinter den Kulissen. Als die indische Mannschaft ins Stadion einmarschierte, ging sie neben dem Fahnenträger Sushil Kumar und fiel durch ihre Kleidung besonders auf.