preload
Jul 10

Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), Thomas Bach, hat sich dafür ausgesprochen, dass die A-Nationalmannschaften künftig bei den Olympischen Spielen ein Fußballturnier austragen sollten. “Es wäre mein Wunsch, dass es sich ändert und die A-Nationalmannschaften bei Olympischen Spielen antreten. Ich glaube, das wäre auch für den Fußball gut”, sagte Bach in einem Interview mit der “Bild”-Zeitung.

“Die Schwierigkeiten, die dies verhindern könnten, sind gar nicht mehr so groß. Die A-Nationalmannschaften von heute sind viel jünger als noch vor zehn, 15 Jahren.” Deshalb könne man da schon ohne die Regeln zu ändern – dass nur drei Spieler älter als 23 Jahre sein dürfen – einen Großteil der A-Nationalmannschaften auflaufen lassen, so Bach weiter. “Es wäre toll für den Fußball und für Olympia. Dem Stellenwert der Weltmeisterschaft würde es nicht schaden, im Gegenteil, es wäre ein weiteres weltweites Schaufenster für den Spitzenfußball.” Spieler wie Messi wären da auch gern dabei, weil sie “das besondere olympische Flair” sehr schätzten.