preload
Jun 17

Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur
Foto: Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

Lemberg (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Fußball-Europameisterschaft haben in den letzten beiden Spielen der Gruppe B Deutschland gegen Dänemark mit 2:1 gewonnen und Portugal die Niederlande mit 2:1 aus dem Turnier geworfen. Damit kommen Deutschland und Portugal ins Viertelfinale. Deutschland trifft am Freitag auf Griechenland, Portugal am Donnerstag auf Tschechien.

Nach einem guten Start traf Podolski in der 19. Minute zum 1:0 und durfte sich damit über einen Torerfolg in seinem 100. Länderspiel freuen. Für Dänemark glich Michael Krohn-Dehli in der 24. Minute aus. Die Dänen zeigten sich überraschend stark, in der 2. Halbzeit lagen dann bei den deutschen Fans die Nerven blank, nachdem es in der Partie Portugal-Niederlande 2:1 stand und ein weiteres Tor für Dänemark das EM-Aus für Deutschland bedeutet hätte. Lars Bender erlöste die Mannschaft dann in der 80. Minute mit seinem Treffer zum 2:1. “Da überlegt man nicht lange sondern haut ihn einfach rein”, sagte Bender nach dem Spiel in der ARD.