preload
Apr 22

Pulheim (ots) – Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf vorsätzliche Brandstiftung
Sonntagmorgen ( 22. April ), gegen 01:45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Hausbrand auf die Kesselsgasse in Sinnersdorf gerufen. Nach Abschluss der Löscharbeiten durch die Feuerwehr stellte die Polizei im Rahmen der Tatortaufnahme fest, dass unbekannte Täter vermutlich durch das Entzünden eines oder mehrerer Mülltonnen in unmittelbarer Nähe zum Wohnhaus den Brand des Hauses und eines davor geparkten PKW vorsätzlich verursacht haben könnten. Diese Vermutung wurde dadurch bekräftigt, dass im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nach dem oder den Täter(n) zwei weitere Mülltonnenbrände in unmittelbarer Einsatzortnähe festgestellt wurden. Diese Brände konnten gelöscht werden, bevor größerer Sachschaden entstand. Trotz der Einbindung eines Polizeihubschraubers in die polizeilichen Fahndungsmaßnahmen verliefen diese negativ. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wird auf mehr als 60.000,- Euro geschätzt.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an. Der Brandort wurde beschlagnahmt.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen, die Angaben über den oder die mutmaßlichen Täter machen können. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle oder die Polizei im Rhein-Erft-Kreis unter der Tel. 02233 – 52 -0 entgegen.

Keine Kommentare möglich.