preload
Jan 08

Guido Westerwelle, Valter Campanato / Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Guido Westerwelle, Valter Campanato / Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Tripolis (dts Nachrichtenagentur) – Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat auf seiner Nordafrikareise in Libyen für eine stärkere wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern geworben. In Tripolis, wo sich Westerwelle am Sonntag mit Vertretern der Übergangsregierung getroffen hatte, erklärte der Außenminister, dass Deutschland “dem neuen Libyen als Freund und Partner zur Seite” stehe. “Das ist ja für Libyen gewissermaßen die Stunde Null”, so Westerwelle weiter.

Der Außenminister wurde bei seinem Besuch in Libyen von einer Wirtschaftsdelegation begleitet. Bei den Gesprächen soll es Medienberichten zufolge vor allem um Möglichkeiten gegangen sein, bei erneuerbaren Energien und auf dem Feld der Medizintechnik zusammenzuarbeiten.