preload
Mrz 18

Grenzpfosten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grenzpfosten, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Vize-Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Konstantin von Notz, hat den Vorstoß von Innenminister Horst Seehofer (CSU) für längere und intensivere Grenzkontrollen kritisiert. “Wir brauchen intelligentere Lösungen als plakative Scheinantworten wie `Grenzbäume runter`”, sagte von Notz der “Rheinischen Post” (Montagsausgabe). Seehofer müsse jetzt liefern.

“Die Bundespolizei schiebt Millionen von Überstunden vor sich her und ist an ihrer äußersten Belastungsgrenze angekommen. Wer mehr Einsatz fordert, muss auch hinterlegen, wie das funktionieren soll.” Von Notz verwies auch darauf, dass Seehofer in den vergangen zwölf Jahren bei allen relevanten Entscheidungen mit am Tisch gesessen habe. “Es ist wenig glaubwürdig, dass er sich nun frisch im Amt als Scharfmacher zeigt.”