preload
Aug 17

Air-Berlin-Maschine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Air-Berlin-Maschine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung drückt bei der geplanten Zerschlagung der insolventen Fluglinie Air Berlin aufs Tempo: Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus soll der Teilverkauf in vier bis acht Wochen abgeschlossen sein. Es gehe um eine “möglichst schnelle Lösung”, zitiert Focus einen Beteiligten. Ein Ergebnis noch vor der Bundestagswahl am 24. September wurde in Regierungskreisen als gutes Ziel bezeichnet.

Das Risiko, dass der Bund über die staatseigene KfW Bankengruppe einen weiteren Kredit absichern müsse, gilt innerhalb der Bundesregierung als unwahrscheinlich. “Auch wenn das Geld schneller verbrennt, bleibt das Risiko gering”, zitiert Focus ein Mitglied der Bundesregierung. Grund sei, dass man bei der Kalkulation für die aktuelle Krisenhilfe über 150 Millionen Euro von einem Rückgang der Passagierzahlen in der nächsten Zeit um 30 Prozent ausgegangen sei. Außerdem verfüge Air Berlin noch über Eigenkapital in Höhe von 80 Millionen Euro.