preload
Sep 30

Markus Gisdol, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Markus Gisdol, über dts Nachrichtenagentur

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – In der Samstagabendpartie des 7. Bundesliga-Spieltages haben sich der HSV und Werder Bremen mit einem 0:0 unentschieden getrennt. Damit bleiben beide Mannschaften im Tabellenkeller – Hamburg mit 7 Punkten auf Rang 15, Bremen mit 4 Punkten auf Rang 16, nur noch vor Freiburg (4 Punkte) und Köln (1 Punkt), die beide ihre Spiele an diesem Wochenende noch vor sich haben. Dabei war das Samstagabendspiel durchaus unterhaltsam, beide Mannschaften vergaben mehrere Großchancen und zeigten viel Kampfeswillen.

Sep 30

Supermarkt-Erpresser,  Text: über dts Nachrichtenagentur
Foto: Supermarkt-Erpresser, Text: über dts Nachrichtenagentur

Ravensburg (dts Nachrichtenagentur) – Der mutmaßliche Supermarkt-Erpresser hat die Tat gestanden. Bei der heutigen Vorführung beim Amtsgericht Ravensburg habe er die im Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg genannten strafrechtlichen Vorwürfe eingeräumt, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Darüber hinaus gab der 53-Jährige vor dem Haftrichter an, keine weiteren vergifteten Lebensmittel in den Handel gebracht zu haben.

Gegen den mutmaßlichen Erpresser wurde Untersuchungshaft angeordnet, er kam in eine Justizvollzugsanstalt. Der Mann soll mehrere Großkonzerne erpresst und tatsächlich auch mehrere Fläschchen mit Babynahrung vergiftet haben. Angeblich hatte er einen Millionen-Betrag gefordert. Nach dem Mann war bundesweit mit Bildern aus Überwachungskameras gefahndet worden. Daraufhin war es in der Nacht zu Samstag zu einer Festnahme gekommen.

Sep 30

Lotto-Spieler, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lotto-Spieler, über dts Nachrichtenagentur

Saarbrücken (dts Nachrichtenagentur) – In der Samstags-Ausspielung von “6 aus 49″ des Deutschen Lotto- und Totoblocks wurden am Abend die Lottozahlen gezogen. Sie lauten 4, 18, 19, 23, 33, 46, die Superzahl ist die 1. Der Gewinnzahlenblock im “Spiel77″ lautet 0902619. Im Spiel “Super 6″ wurde der Zahlenblock 110060 gezogen. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Der Deutsche Lotto- und Totoblock teilte mit, dass die Chance, sechs Richtige und die Superzahl zu tippen, bei etwa 1 zu 140 Millionen liege und warnte davor, dass Glücksspiel süchtig machen könne. Nach unterschiedlichen Statistiken spielen rund 10-20 Millionen Deutsche jede Woche Lotto. Innerhalb eines Jahres beteiligen sich rund 25 Millionen Deutsche mindestens einmal an dem Gewinnspiel.

Sep 30

Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeistreife im Einsatz, über dts Nachrichtenagentur

Mannheim (dts Nachrichtenagentur) – In Mannheim ist ein 31-jähriger Mann am Samstagnachmittag mit einem Messer auf Passanten und später auch auf Polizisten losgegangen. Der Einsatz von Pfefferspray zeigte laut Polizeibericht keinerlei Wirkung, weshalb ein Warnschuss abgegeben wurde. Nachdem der 31-Jährige sich selbst Schnittverletzungen am Arm und Oberschenkel zufügte, legte er das Messer ab und konnte festgenommen werden.

Ein Beamter erlitt hierbei eine leichte Verletzung an der Hand. Beide wurden zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Sep 30

Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Shinji Kagawa (Borussia Dortmund), über dts Nachrichtenagentur

Augsburg (dts Nachrichtenagentur) – Am 7. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Borussia Dortmund seine Siegesserie fortgesetzt und auch in Augsburg mit 2:1 gewonnen. Die Dortmunder bleiben damit in dieser Bundesliga-Saison ungeschlagen, bei nur einem Unentschieden, auf Platz eins der Tabelle. Gegen Augsburg wurde bereits in der ersten halben Stunde alles entschieden.

Andrej Jarmolenko brachte die Borussen in der 4. Minute in Führung, Augsburgs Caiuby glich sieben Minuten später aus, doch Dortmunds Shinji Kagawa schoss die Gäste in der 23. Minute erneut in Vorteil. Dabei blieb es bis zum Ende der Partie. Pierre-Emerick Aubameyang vergab in der 79. Minute die Möglichkeit, Dortmunds bisherige Torbilanz von 21:2 Treffern per Foulelfmeter noch um einen weiteren Zähler zu verbessern. Die weiteren Ergebnisse vom Samstagnachmittag: Borussia Mönchengladbach – Hannover 96 2:1, Eintracht Frankfurt – VfB Stuttgart 2:1 und VfL Wolfsburg – FSV Mainz 05 1:1.

Sep 30

Polizist, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizist, über dts Nachrichtenagentur

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Bei Bremen hat die Polizei am Freitag sechs Personen festgenommen, die einen Raubüberfall auf ein Juweliergeschäft in der Stadt Osterholz-Scharmbeck geplant haben sollen: Wie die Bremer Polizei mitteilte, planten die Männer offenbar Waffenkäufe mit dem erbeuteten Geld zu finanzieren. Bei einem Teil der Tatverdächtigen soll es sich um radikale Islamisten handeln, berichtet die “Welt am Sonntag”. Einer der festgenommenen Männer stamme aus Frankreich und werde dem “dschihadistischen Spektrum” zugeordnet, heißt es laut Zeitung aus Sicherheitskreisen.

Zu den Tatverdächtigen gehören demnach auch zwei Algerier, zwei Libanesen und ein deutscher Staatsbürger. Die Staatsanwaltschaft Bremen wollte sich auf Nachfrage der Zeitung nicht zu einem möglichen islamistischen Hintergrund des Falls äußern. “Wir sagen dazu nichts”, hieß es am Samstag. Das Landeskriminalamt (LKA) Bremen hat laut “Welt am Sonntag” gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt (BKA) und dem französischen Nachrichtendienst ermittelt, dass Dschihadisten aus Frankreich offenbar planten, in Deutschland mehrere Sturmgewehre oder Maschinenpistolen zu erwerben. Möglicherweise, um damit Anschläge zu begehen. Die Waffenkäufe sollten wohl durch Raubüberfälle finanziert werden, schreibt die Zeitung. Von den sechs Tatverdächtigen befinden sich derzeit noch zwei Männer in Polizeigewahrsam, darunter der Verdächtige aus Frankreich. Die Staatsanwaltschaft Bremen hat Haftbefehl gegen die beiden Festgenommenen beantragt.

Sep 30

Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Manuela Schwesig, über dts Nachrichtenagentur

Schwerin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts der im Wahlkampf zu Tage getretenen Unzufriedenheit in der Bevölkerung hat SPD-Vize Manuela Schwesig die Möglichkeit für Volksentscheide auf Bundesebene gefordert. “Die Bürgerinnen und Bürger sollten nicht nur zu Wahlen, sondern auch dazwischen befragt werden”, sagte sie dem “Tagesspiegel” (Sonntagsausgabe). Die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns stellte sich nach der historischen Wahlniederlage der SPD hinter SPD-Chef Martin Schulz.

“Der Parteivorsitzende ist Martin Schulz, und das soll auch so bleiben”, sagte Schwesig der Zeitung. Schulz habe den Parteivorsitz in einer schwierigen Situation übernommen und die Last von drei verlorenen Landtagswahlen zu tragen gehabt. “Und deshalb wäre es auch für die SPD zu einfach zu sagen: Er trägt Schuld und jetzt ist alles wieder gut.”

Sep 30

Bundestagssitzung im Plenarsaal des Reichstags, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundestagssitzung im Plenarsaal des Reichstags, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im neuen Bundestag erlebt die Berufsgruppe der Unternehmer eine unerwartete Renaissance: Saßen in der abgelaufenen Legislaturperiode gerade einmal 35 Firmenbesitzer und Selbständige auf den Abgeordnetensesseln, werden es künftig 76 sein. Das berichtet die “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” unter Berufung auf eine Erhebung des Datendienstleisters Kürschners Politikkontakte, die im Auftrag der Stiftung Familienunternehmen erstellt wurde. Demnach gehören 30 der Unternehmer der Unionsfraktion an.

Die AfD zieht mit 19 Unternehmern ein, die FDP bringt 13 mit. Die restlichen 14 verteilen sich auf Grüne, Linke und die SPD. Für Fachleute kommen die neuen Zahlen überraschend, denn sie durchbrechen einen jahrzehntelangen Trend, für den es viele Gründe gibt und gab. Viele Firmenlenker sehen keine Chance, neben ihrer Unternehmertätigkeit genug Zeit für politische Verhandlungen zu finden. Zudem verdient ein erfolgreicher Mittelständler deutlich mehr als ein Bundestagsabgeordneter. Auch der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Familienunternehmen, Brun-Hagen Hennerkes, äußerte Verständnis dafür, wenn Unternehmer nicht in den Bundestag wollen. “Familienunternehmer sind meist ein völlig anderer Typ. Sie sind nicht gemacht für langatmige Kungelrunden. Das ist nicht ihr Naturell.” Fachleute nennen stets einen vierten Grund, warum jahrzehntelang vor allem die Zahl der Staatsdiener im Parlament gestiegen ist: Wer aus dem öffentlichen Dienst kommt, hat stets eine Rückfahrkarte mit im Gepäck. Er darf notfalls ohne Nachteile auf seinen alten Arbeitsplatz zurückkehren. Genau das gilt für Unternehmer nicht. In der Zusammensetzung des neuen Bundestags zeigt sich dieses Privileg der Staatsdiener weiterhin deutlich: 204 der 709 künftigen Abgeordneten haben zuvor im öffentlichen Dienst gearbeitet. Weitere 110 kommen aus dem Dunstkreis von Parteien, Gewerkschaften oder den Kirchen. Deutlich unterrepräsentiert sind dagegen drei andere Gruppen: Im neuen Parlament finden sich nur 15 Auszubildende und Studenten, vier Arbeitslose und zwei Hausfrauen.

Sep 30

Veronica Ferres, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Veronica Ferres, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Veronica Ferres hat “tierisch Spaß” beim Putzen: “Das Erfolgserlebnis ist doch so groß – man sieht ja sofort, wie schön und anders es danach aussieht”, sagte die 52-Jährige der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (Samstagsausgabe). “Ich mag am liebsten Staubwischen und die Böden”, fügte die Schauspielerin hinzu, die in ihrem neuen Film “Unter deutschen Betten” ein Schlagersternchen spielt, welches sich nach einer gescheiterten Karriere mit Putzen über Wasser halten muss. Geprägt wurde Ferres dabei durch ihre Kindheit, die sie als Tochter einer Marktverkäuferin und eines Kohlen- und Kartoffelhändlers in Solingen verbrachte: “Meine Mutter hat immer gesagt: Die Handschrift einer Hausfrau erkennst du daran, wie ihre Spüle aussieht. Bei mir finden Sie keine Essensreste in der Spüle.”

Natürlich habe sie eine Haushälterin, die ihr den Rücken frei halte, aber: “Ich kann auf das alles auch verzichten.” In der Küche habe sie helfen müssen, “seit ich über den Herd gucken konnte”, sagte Ferres weiter: “Meine Mutter hat immer ein bisschen für den nächsten Tag vorgekocht, und sobald ich aus der Schule kam, musste ich dann die Kartoffeln schälen und kochen, den Tisch decken, Salate oder auch mal Soßen machen. Meine Mutter kam um halb zwei vom Markt, dann musste das Essen fertig sein.” Verärgert zeigte sich die Schauspielerin über Medienberichte, wonach sie seit einiger Zeit eine Villa in den Hollywood Hills bewohne: “Ich habe für die Promotion des Films `Salt and Fire` von Werner Herzog in einem angemieteten Haus ein Fotoshooting für die `Los Angeles Times` gemacht. Daraus hat dann ein deutsches Yellow-Magazin eine Homestory gemacht, für die auch Bilder von einer Immobilienagentur verwendet wurden, die mit dem Haus gar nichts zu tun haben. Das war einfach nur gefaked.” Der Eindruck, sie habe eine Homestory gemacht und dafür ihre privaten Gemächer zur Schau gestellt, sei “total falsch”.

Sep 30

Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Cem Özdemir, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Mit Blick auf die Eskalation vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien hat Grünen-Chef Cem Özdemir die EU-Kommission aufgefordert, zu vermitteln. Die Eskalation in Katalonien betreffe “längst nicht nur Spanien – eine stabiles Spanien ist im Interesse der gesamten Europäischen Union. Die EU-Kommission sollte sich dringend als Vermittler anbieten”, sagte Özdemir dem “Tagesspiegel” (Sonntagsausgabe).

Die Separatisten wollen EU-Vermittlung, Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy lehnt dies bislang ab. Das Unabhängigkeitsreferendum selbst kritisierte der Grünen-Chef. “Die Rechtsstaatlichkeit gilt auch in Spanien, daher sollte das Urteil des spanischen Verfassungsgerichts akzeptiert werden”, sagte Özdemir. “Es ist angesichts der aufgeheizten Lage aber politisch unklug, das Urteil jetzt mit aller Härte umzusetzen, so wie es die Regierung in Madrid derzeit macht.”