preload
Apr 16

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Referendum über eine Verfassungsreform in der Türkei hat Präsident Erdogan den Sieg für sein “Ja”-Lager proklamiert. Er wird damit künftig deutlich erweiterte Befugnisse bekommen. Jeder sollte die Entscheidung der türkischen Nation respektieren, sagte Erdogan am Sonntagabend.

Das gelte vor allem auch “für die türkischen Verbündeten”. Das Land werde nun die wichtigste Reform in seiner Geschichte angehen. Als erste Aufgabe kündigte Erdogan am Abend in Istanbul an, die Einführung der Todesstrafe wieder auf die Tagesordnung zu setzen. Kritik kam von der Opposition und aus dem Ausland: “Die Verfassungsänderung besiegelt das Ende von Gewaltenteilung, Rechtsstaatlichkeit und Parlamentarismus in der Türkei”, sagte FDP-Präsidiumsmitglied und Vizepräsident des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lambsdorff. Mit der Entscheidung für den “Ein-Mann-Staat” signalisiere Erdogan, dass er kein EU-Beitrittskandidat mehr sein wolle. Die größte türkische Oppositionspartei CHP sprach unterdessen von Wahlmanipulation. Sie warf der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu die Weitergabe falscher Auszählungsergebnisse vor. Die HDP kündigte an, gegen das Ergebnis von zwei Dritteln der Wahlurnen Beschwerde einzulegen. Nach offiziellen Angaben und nach Auszählung von 99,45 Prozent der Stimmen votierten 51,4 Prozent für die Verfassungsänderung und damit im Sinne Erdogans. Die Wahlbeteiligung lag demnach bei rund 85 Prozent.

Apr 16

Johannes Geis (Schalke), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Johannes Geis (Schalke), über dts Nachrichtenagentur

Darmstadt (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des 29. Spieltages in der Fußball-Bundesliga hat Schalke bei Tabellenschlusslicht SV Darmstadt 98 mit 1:2 verloren. Die Darmstädter waren in der 11. Minute durch Mario Vrancic in Führung gegangen und konnten den Vorsprung bis zur 75. Minute halten. Dann traf Schalkes Coke und erzielte den Ausgleich.

Dabei wäre für die Gäste aus dem Ruhrpott ein Sieg mehr als berechtigt gewesen: Nach unzähligen Großchancen verschoss Guido Burgstaller in der 58. Minute für die Gäste auch noch einen Elfmeter. In der 93. Minute traf stattdessen Darmstadts Jérome Gondorf und erhielt damit rechnerisch noch eine minimale Resthoffnung auf den Klassenerhalt aufrecht – bei einem Unentschieden wäre der Abstieg perfekt gewesen.

Apr 16

Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Recep Tayyip Erdogan, über dts Nachrichtenagentur

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Beim Referendum über die Reform der türkischen Verfassung hat eine knappe Mehrheit für die von Präsident Erdogan angestoßen Änderungen gestimmt. Nach Auszählung von über 97 Prozent der Stimmen lag das “Ja”-Lager mit 51,4 Prozent rechnerisch uneinholbar vorn. 48,6 stimmten demnach gegen die Verfassungsreform.

Die Wahlbeteiligung lag laut der offiziellen Zahlen bei rund 86 Prozent. Die Wähler stimmten konkret darüber ab, ob voraussichtlich im November 2019 insgesamt 69 Artikel der Verfassung geändert werden sollen. Präsident Erdogan wird damit seine Befugnisse deutlich ausweiten. Auf den Stimmzetteln standen nur “Evet” (Ja) und “Hayır” (Nein) zur Auswahl ohne eine spezifische Frage oder Erläuterung. Das entsprechende Feld musste mit einem bereitgestellten Stempel gestempelt werden. Internationale Wahlbeobachter klagten über Behinderungen und zahlreiche Berichte über Unregelmäßigkeiten machten die Runde.

Apr 16

Manama (dts Nachrichtenagentur) – Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details.

Apr 16

Manama (dts Nachrichtenagentur) – Sebastian hat im Ferrari den großen Preis von Bahrain gewonnen und damit seinen zweiten Saisonsieg geholt. Auf den weiteren Plätzen folgten Lewis Hamilton (Mercedes), Valtteri Bottas (Mercedes) und Kimi Räikkönen (Ferrari). Bottas, Vettel und Hamilton blieben von Anfang an eng zusammen und absolvierten die ersten Runden des 308 Kilometer langen Wüstenkurses fast im Gleichschritt.

Hamilton wurde wegen Blockierens von Ricciardo in der Boxengasse während der Safety-Car-Phase mit einer Zeitstrafe von fünf Sekunden belegt. Für Max Verstappen war das Rennen in Runde 12 beendet, nach mutmaßlichem Bremsenversagen rauschte der Holländer in den Reifenstapel. Marcus Ericsson rollte in der 53. Runde mit einem kaputten Getriebe raus.

Apr 16

Gideon Jung (HSV), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Gideon Jung (HSV), über dts Nachrichtenagentur

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Der SV Werder Bremen hat am 29. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 2:1 gegen den Hamburger SV gewonnen. Bereits in der 6. Minute brachte Michael Gregoritsch die Gäste aus Hamburg in Führung. Auch die Bremer kamen früh zu Chancen, doch erst in der 41. Minute gelang Max Kruse der Ausgleich.

Der Treffer von Bremens Florian Kainz in der 75. Minute drehte die Partie endgültig. Die beiden Mannschaften waren über weite Strecken ebenbürtig mit leicht besseren Bremern, so dass der Sieg in Ordnung geht und der Klassenerhalt mit 39 Punkten so gut wie sicher ist. Hamburg muss auf Rang 14 weiter bangen und hat nur noch einen Punkt Abstand zu Augsburg auf Relegationsplatz 16.

Apr 16

Istanbul, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Istanbul, über dts Nachrichtenagentur

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Nach dem Referendum über eine Verfassungsreform in der Türkei liegt das Lager der Befürworter nach ersten Zahlen deutlich vorne. Nach Auszählung von rund 30 Prozent der Stimmen stimmten nach Angaben der Zeitung Hürriyet etwa 60 Prozent mit “Ja” und 40 Prozent mit “Nein” zu den von Präsident Erdogan angestrebten Änderungen, die eine deutliche Ausweitung seiner Befugnisse bedeuten würden. Die Wahlbeteiligung soll bei etwa 84 Prozent liegen.

Apr 16

Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Türkische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Ankara (dts Nachrichtenagentur) – Das Referendum über eine Verfassungsreform in der Türkei ist beendet: Um 16:30 Uhr Ortszeit (15:30 Uhr deutscher Zeit) schlossen die Wahllokale in den ersten Provinzen, eine halbe Stunde später auch im Rest des Landes. Die ersten Teilergebnisse werden am Abend erwartet. Mehr als 55 Millionen Wahlberechtigte waren zur Stimmabgabe aufgerufen.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärte bei seiner Stimmabgabe, er hoffe, dass die türkische Bevölkerung “wie erwartet” abstimmen werde. Unterdessen beklagte die pro-kurdische HDP eine Ausgrenzung der Wahlbeobachter der Opposition. In der mehrheitlich kurdischen Provinz Diyarbakir starben vor einem Wahllokal zwei Menschen bei einer Auseinandersetzung. Türkischen Medienberichten zufolge war der Streit über unterschiedliche politische Meinungen ausgebrochen.

Apr 16

Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiauto (Archiv), über dts Nachrichtenagentur

Schifferstadt (dts Nachrichtenagentur) – Im rheinland-pfälzischen Schifferstadt ist ein toter Säugling in einem Altkleidersack gefunden worden. Zwei Mitarbeiter einer Spedition hätten die Leiche bereits am Samstag beim Verladen von Altkleidersäcken aus ihrem Fahrzeug in einen Container entdeckt und die Polizei verständigt, teilten die Beamten am Sonntag mit. Die Identität und die Herkunft des Kindes seien noch nicht geklärt.

Auch die Todesursache ist noch unklar.

Apr 16

Damir Kreilach (Union Berlin), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Damir Kreilach (Union Berlin), über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der 1. FC Union Berlin hat am 29. Spieltag in der 2. Bundesliga mit 3:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern gewonnen und rückt damit auf den dritten Tabellenplatz vor. Die Berliner starteten druckvoll in die Partie, in der 14. Minute brachte Damir Kreilach die Gastgeber dann in Führung. Schließlich übernahm Kaiserslautern immer mehr die Kontrolle über das Spiel, in der 68. Minute gelang Marcel Gaus der Ausgleich.

Die Berliner griffen jedoch weiter an, in der 85. Minute schoss Sebastian Polter das 2:1, drei Minuten später legte Philipp Hosiner noch einmal nach. Die weiteren Ergebnisse: SG Dynamo Dresden – Fortuna Düsseldorf 1:1, TSV 1860 München – SV Sandhausen 1:1, Karlsruher SC – 1. FC Heidenheim 0:1, VfL Bochum – Spielvereinigung Greuther Fürth 1:0, FC St. Pauli – Würzburger Kickers 1:0.