preload
Jun 23

Euroscheine, dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Eine große Mehrheit der 254 Millionen Bürger in den vier wichtigsten Euro-Ländern Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien ist davon überzeugt, dass Griechenland das in der Euro-Krise geliehene Geld nie zurückzahlen wird. Dies ergab eine repräsentative Umfrage des französischen Ifop-Institutes für “Bild am Sonntag”, Le Journal du Dimanche (Frankreich), Corriere della Sera (Italien) und ABC (Spanien). Danach rechnen 85 Prozent der Franzosen, 84 Prozent der Deutschen, 72 Prozent der Spanier und 65 Prozent der Italiener damit, dass ihre Länder das an Griechenland verliehene Geld nie wiedersehen.

Als Konsequenz befürwortet ein Großteil den Ausschluss Griechenlands aus der Euro-Zone, in Deutschland 78 Prozent, in Frankreich 65 Prozent, in Spanien und Italien etwa die Hälfte (51 und 49 Prozent). Ungeachtet der schweren Krise ist nur eine Minderheit dafür, den Euro aufzugeben. Die Frage, ob ihr Land zur früheren Währung zurückkehren solle, bejahten nur 39 Prozent der Deutschen. In Frankreich (26 Prozent), Spanien (25 Prozent) und Italien (28 Prozent) war die Zustimmung noch deutlich geringer. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sagte “Bild am Sonntag” zu der Meinungserhebung in den vier Staaten, die 76 Prozent der Gesamtbevölkerung der Euro-Zone repräsentieren und für 77 Prozent von dessen BIP stehen: “Die Umfrage belegt zwei Dinge: zum einen das klare Bekenntnis der weit überwiegenden Mehrheit der Bürger zum Euro. Die Menschen wissen, dass angesichts der globalen Verflechtung ihre Arbeitsplätze und ihr Wohlstand nur sicher sind, wenn Europa geschlossen auftritt. Dazu gehört auch eine stabile, einheitliche Währung.” Zugleich ermahnte der Minister die neue griechische Regierung, die vereinbarten Spar- und Reformmaßnahmen schnell umzusetzen. Schäuble: “Es muss jetzt die wichtigste Aufgabe der neuen Regierung von Ministerpräsident Samaras sein, schnell, umgehend und ohne zu zögern das vereinbarte Programm umzusetzen anstatt schon wieder zu fragen, was denn die anderen noch mehr tun könnten. Der Ball liegt bei den Griechen, sie haben es in der Hand, dass die Bürger Europas wieder Vertrauen schöpfen können. Das erreichen sie aber nur mit konkreten Handlungen und Taten.” Laut Schäuble belegt die Umfrage, “wie viel Vertrauen Griechenland bei den Völkern Europas verspielt hat.”

Jun 23

Spanien im Halbfinale

Sport Kommentare deaktiviert

Donezk (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Fußball-Europameisterschaft hat Spanien im dritten Viertelfinale am Samstagabend Frankreich mit 2:0 geschlagen. In der 19. Minute traf Xabi Alonso zum ersten Mal, in der 91. Minute verwandelte er einen Foulelfmeter zum 2:0-Schlussstand. Pedro hatte Rami mit einem Übersteiger ausgespielt und wurde dann von Réveillère gefoult.

Insgesamt zeigte sich Spanien etwas schwächer als sonst üblich, bereits nach dem 1:0 wurden die Offensivbemühungen über weite Strecken eingestellt. Die Franzosen enttäuschten jedoch auf ganzer Linie. Außer Franck Ribéry konnte kaum jemand der “Les Bleus” überzeugen. Damit trifft Spanien am Mittwoch ebenfalls in Donezk im Halbfinale auf Portugal.

Jun 23

Donezk (dts Nachrichtenagentur) – Im dritten EM-Viertelfinale hat Spanien am Samstagabend Frankreich mit 2:0 geschlagen. Die dts Nachrichtenagentur sendet gleich weitere Details.

Jun 23

Regensburg (dts Nachrichtenagentur) – In Kallmünz im Landkreis Regensburg ist am Samstag ein 12-jähriger Junge bei einem tragischen Unfall von einem Traktor überrollt worden und kurz darauf verstorben. Der Junge war bei seinem Vater auf dem Gerät mitgefahren, als dieser dabei war, das Stroh einzubringen. Der 12-Jährige fiel aufgrund unglücklicher Umstände während der Fahrt auf dem Feld vom Traktor, der Vater konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und der Junge geriet unter das Fahrzeug.

Hierbei wurde er schwer verletzt und kam nach zunächst erfolgreicher Wiederbelebung mit dem Hubschrauber in die Uniklinik Regensburg. Dort kämpften die Ärzte vergeblich um das Leben des Jungen, er erlag letztlich seinen schweren Verletzungen.

Jun 23

Jan Ullrich gesteht Fehler ein

Sport Kommentare deaktiviert

Jan Ullrich, Rene Schwietzke, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Jan Ullrich, Rene Schwietzke, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der im Februar wegen Dopings verurteilte Jan Ullrich hat eigene Fehler eingestanden: “Ich hätte früher reinen Tisch machen müssen”, sagte Ullrich der “Bild am Sonntag”. Jetzt wolle er aber auch keine ausführlichen Erklärungen mehr abgeben: “Für mich ist das Thema mit dem Gerichtsurteil erledigt. Ich habe lange gelitten. Ich habe lange bereut. Ich bin der Meinung, dass ich meine Strafe abgesessen habe”, so Ullrich weiter.

Schließlich sei er bis August 2013 gesperrt und seit 2005 seien ihm alle Titel aberkannt worden, dies sei schon eine harte Strafe. “Die größte Strafe war, dass es sich über Jahre hingezogen hat – aber da bin ich teilweise selbst schuld dran”, so Ullrich weiter. Aktuell bezeichnet er sich als “sportlicher Geschäftsmann”. Er sei Teilhaber einer Firma, die Höhenkammern vertreibt. Eine Rückkehr in den Profi-Sport sei nicht denkbar. “Als Teamchef wäre ich das ganze Jahr unterwegs. Ich kann mir aber vorstellen, meine Erfahrungen beratend weiterzugeben”, so Ullrich.

Jun 23

Mesut Özil (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur
Foto: Mesut Özil (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

Danzig (dts Nachrichtenagentur) – Der deutsche Nationalspieler Mesut Özil hat das 4:2 gegen Griechenland im Viertelfinale der Fußball-Europameisterschaft als Befreiung empfunden. Das sagte Özil im Interview mit der “Bild am Sonntag”. “Ich konnte zeigen, was in mir steckt. Das macht mich schon ein bisschen stolz und gibt Selbstvertrauen. Nur dass ich kein Tor erzielt habe, ärgert mich.”

Und weiter: “Natürlich bin ich keine Maschine, die auf Knopfdruck funktioniert. Manchmal läuft es besser, dann wieder weniger. Das Viertelfinale hat gezeigt, dass ich auf einem guten Weg bin.” Auf die Frage, ob es an den Aufstellungsänderungen von Bundestrainer Joachim Löw liege, antwortete Özil: “Davon habe ich sicher profitiert. Ich hatte viele Anspielstationen, wir waren alle viel in Bewegung, das macht mein Spiel leichter.”

Jun 23

Fußball, dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, dts Nachrichtenagentur

Danzig (dts Nachrichtenagentur) – Die deutsche Fußballnationalmannschaft will nach dem Halbfinalspiel am Donnerstag in Warschau nicht in ihr EM-Quartier nach Danzig zurückkehren. Die Entscheidung gegen eine Rückkehr in das Stammquartier sei dabei unabhängig vom Ausgang des Halbfinalspiels, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstag mit. So werde die Mannschaft im Falle einer Niederlage direkt von Warschau aus nach Deutschland zurückkehren.

Bei einem Einzug ins Finale werde die Elf hingegen direkt in die ukrainische Hauptstadt Kiew weiterreisen. Gründe für die Änderung der ursprünglichen Reisepläne nannte der DFB nicht. Das deutsche Team hatte sich im Viertelfinale mit einem 4:2 klar gegen Griechenland durchgesetzt. Am Sonntag entscheidet sich, ob die DFB-Elf im Halbfinale am Donnerstag auf England oder Italien trifft.

Jun 23

Katy Perry, EMI / Ari Michelson,  Text: dts Nachrichtenagentur
Foto: Katy Perry, EMI / Ari Michelson, Text: dts Nachrichtenagentur

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Sängerin Katy Perry musste sich als Jugendliche etwas einfallen lassen, um die Musik hören zu können, die sie hören wollte: Wie Perry jetzt der britischen Boulevardzeitung “The Sun” verriet, schmuggelte sie Rock-CDs ins Haus ihrer strenggläubigen Eltern. “Sie erlaubten mir nicht, irgendetwas anderes als Gospel zu hören, also schmuggelte ich CDs ins Haus”, so die Sängerin. “Das erste Album, das ich kaufte, war von Incubus. Ich versteckte es unter anderen Sachen in meinem Rucksack, sodass meine Eltern es nicht sehen konnten.”

Viel Freude habe die heute 27-Jährige aber schließlich nicht an dem Album gehabt: “Ich bin in mein Zimmer gegangen, habe die Tür versperrt und versucht, die CD herauszunehmen. Sie ist entzwei gebrochen wie die Zehn Gebote und ich dachte mir, ich werde das nie wieder tun.” Katy Perry wurde 2008 durch ihren Hit “I Kissed a Girl” weltweit bekannt.

Jun 23

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Frankreichs Bildungsminister Vincent Peillon hat sich einen peinlichen Fauxpas erlaubt: Bei einer Ansprache nach einer Schlägerei an einer Schule erklärte der Minister am Freitag einen der beteiligten Jungen versehentlich für tot. Der 13-Jährige hatte sich zuvor auf dem Schulhof mit einem 16-Jährigen geprügelt, war dabei schwer verletzt worden und musst von zwei Lehrern durch eine Herzdruckmassage wiederbelebt werden, bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde. Peillon erklärte daraufhin, dass “alle Eltern des Landes in tiefer Trauer” über den Tod des Jungen seien.

Zu diesem Zeitpunkt war der 13-Jährige allerdings noch am Leben, erklärten Krankenhausmitarbeiter, schwebte aber in Lebensgefahr und erlag schließlich am Samstagmorgen seinen schweren Verletzungen. Premierminister Jean-Marc Ayrault entschuldigte sich daraufhin noch am Freitagabend im Namen von Peillon bei den Eltern des Jungen.

Jun 23

Flagge von Griechenland, Trine Juel, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Flagge von Griechenland, Trine Juel, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Athen (dts Nachrichtenagentur) – Die neue Regierung Griechenlands unter Ministerpräsident Antonis Samaras hat Änderungen am ihr auferlegten Sparprogramm gefordert. In einem am Samstag vorgelegten Strategiepapier wünscht die Regierung zwei Jahre Zeit für die Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen. Außerdem wolle man es ohne erneute Kürzungen bei Löhnen, Pensionen und öffentlichen Investitionen schaffen, das Haushaltsdefizit abzubauen.

Zudem sollen weniger Beamte entlassen werden, stattdessen wolle man an der Bürokratie abbauen und so sparen. Auch das Arbeitslosengeld solle wieder erhöht und die Kürzung des Mindestlohnes sowie die erleichterten Kündigungsmöglichkeiten geprüft werden. Man wolle damit den Weg für “Wachstum einschlagen”, hieß es in dem Papier. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Aufweichung der Forderungen bislang ab, ebenso die Wirtschaftsweise Claudia Buch. “Die Strukturreformen sind schmerzhaft für die griechische Bevölkerung. Aber sie müssen so oder so kommen, damit die Wirtschaft zukünftig wachsen kann”, erklärte Buch der “Südwest Presse”. Euro-Gruppen-Chef Jean-Claude Juncker hatte indes bereits eine Aktualisierung der geforderten Maßnahmen angedeutet.