preload
Jun 17

Akropolis, dts Nachrichtenagentur
Foto: Akropolis, dts Nachrichtenagentur

Hannover (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende des Reise-Veranstalters Tui, Michael Frenzel, rät Urlaubern dazu, bereits gebuchte Griechenland-Reisen anzutreten: “Wer in den Urlaub fährt, schließt einen Vertrag mit einem Reiseveranstalter und nicht mit einem Staat. Also muss auch der Reiseveranstalter die bezahlte Leistung liefern.” Sorgen vor Zusatzkosten durch eine Währungsumstellung seien unbegründet: “Reiseveranstalter verhandeln die Preise für Hotels und Fluggesellschaften bis zu einem Jahr im Voraus.”

Frenzel hatte allerdings schon vor Wochen davor geraten, mehr Bargeld mit in den Griechenland-Urlaub zu nehmen, falls Automaten plötzlich gesperrt würden.

Jun 17

Brüssel (dts Nachrichtenagentur) – Die EU-Kommission will Griechenland nicht weiter entgegenkommen, wenn Athen die Sparauflagen nicht einhält. Das bekräftigte EU-Haushaltskommissar Janusz Lewandowski im “Handelsblatt” (Montagausgabe): “Wir wollen helfen und Griechenland in der Euro-Zone halten. Aber wir haben aber schon äußerste Flexibilität angewandt gegenüber Athen”, sagte Lewandowski.

Europa sei Athen schon sehr weit entgegen gekommen, unterstrich der EU-Kommissar: “Wir verlangen doch von jetzt schon von den Griechen bei von der EU finanzierten Projekten nur noch fünf Prozent Eigenbeteiligung – statt den sonst üblichen 15 Prozent Ko-Finanzierung.” Den in Athen immer öfter bemühten Vergleich zu geringeren Sparvorgaben für Spanien, wies Lewandowski zurück: “Spanien hat schon erhebliche Reformanstrengungen gemacht, dort sind es sektorenspezifische Probleme. In Griechenland gibt es alle möglichen Probleme und deshalb müssen die Konditionen härter sein.”

Jun 17

Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur
Foto: Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

Lemberg (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Fußball-Europameisterschaft haben in den letzten beiden Spielen der Gruppe B Deutschland gegen Dänemark mit 2:1 gewonnen und Portugal die Niederlande mit 2:1 aus dem Turnier geworfen. Damit kommen Deutschland und Portugal ins Viertelfinale. Deutschland trifft am Freitag auf Griechenland, Portugal am Donnerstag auf Tschechien.

Nach einem guten Start traf Podolski in der 19. Minute zum 1:0 und durfte sich damit über einen Torerfolg in seinem 100. Länderspiel freuen. Für Dänemark glich Michael Krohn-Dehli in der 24. Minute aus. Die Dänen zeigten sich überraschend stark, in der 2. Halbzeit lagen dann bei den deutschen Fans die Nerven blank, nachdem es in der Partie Portugal-Niederlande 2:1 stand und ein weiteres Tor für Dänemark das EM-Aus für Deutschland bedeutet hätte. Lars Bender erlöste die Mannschaft dann in der 80. Minute mit seinem Treffer zum 2:1. “Da überlegt man nicht lange sondern haut ihn einfach rein”, sagte Bender nach dem Spiel in der ARD.

Jun 17

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Trainer-Legende Otto Rehhagel (73) hat die deutsche Nationalelf vor dem Viertelfinalgegner Griechenland gewarnt. “Diese Mannschaft sollte man nicht unterschätzen. Sie kämpft ähnlich wie vor acht Jahren mit einer großen Leidenschaft und steht gleichzeitig hinten sehr sicher. Die Innenverteidigung mit dem Bremer Sokratis und dem Schalker Papadopoulos besitzt internationale Klasse.”

Rehagel machte Griechenland 2004 zum Europameister.

Jun 17

Charkiw (dts Nachrichtenagentur) – Im letzten Gruppenspiel bei der Fußball-Europameisterschaft hat Portugal gegen die Niederlande mit 2:1 gewonnen. Die dts Nachrichtenagentur sendet gleich weitere Details, auch vom parallel stattfindenden Spiel Dänemark-Deutschland.

Jun 17

Lemberg (dts Nachrichtenagentur) – Im letzten Gruppenspiel bei der Fußball-Europameisterschaft hat Deutschland gegen Dänemark mit 2:1 gewonnen und zieht ins Viertelfinale ein. Die dts Nachrichtenagentur sendet gleich weitere Details direkt aus Lemberg sowie von der parallel stattfindenden Partie Portugal-Niederlande.

Jun 17

München (dts Nachrichtenagentur) – Die Münchner haben bei einem Bürgerentscheid am Sonntag gegen den geplanten Bau der dritten Start- und Landebahn am Flughafen gestimmt. Beim Referendum über das Milliardenprojekt lagen die Gegner mit 54,3 Prozent vorne, die Befürworter kamen auf 45,7 Prozent. Auch die notwendige Mindestbeteiligung von zehn Prozent wurde mit rund 32,8 Prozent klar überschritten.

Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), dessen Partei das Vorhaben unterstützt hatte, gratulierte den Gegnern zu ihrem Sieg. Vor allem Grüne und Freie Wähler hatten sich gegen die 3. Start- und Landebahn stark gemacht. Ob das Vorhaben damit allerdings endgültig gestoppt ist, ist noch unklar. Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) hatte am Wochenende in einem Zeitungsinterview angekündigt, sich dennoch weiter für den Bau stark machen zu wollen.

Jun 17

Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur
Foto: Lukas Podolski (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, dts Nachrichtenagentur

Lemberg (dts Nachrichtenagentur) – Im letzten Gruppenspiel der DFB-Elf bei der Fußball-Europameisterschaft steht es zwischen Dänemark und Deutschland nach der 1. Halbzeit 1:1. Die deutsche Mannschaft machte von Anfang an Druck und hatte gute Chancen, Dänemark zeigte sich jedoch äußerst ballsicher und in der Verteidigung kompakt und konnte gut gegenhalten. Lukas Podolski traf in seinem 100. Länderspiel endlich wieder das Tor und legte zum 1:0 vor. Nicklas Bendtner glich für Dänemark wenige Minuten später zum 1:1 aus.

Bei der gleichzeitig stattfindenen Partie Portugal-Niederlande steht es zur Halbzeit ebenfalls 1:1.

Jun 17

Sicherheitskontrollen auf der Berliner Fanmeile, dts Nachrichtenagentur
Foto: Sicherheitskontrollen auf der Berliner Fanmeile, dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Auch zum EM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalelf gegen Dänemark sind am Sonntagabend wieder hunderttausende Menschen zum Public Viewing auf die Fanmeile vor dem Brandenburger Tor in Berlin geströmt. Bei Sonne und 21 Grad zum Zeitpunkt des Anstoßes tanzten und feierten die Fans ausgelassen. Zu den ersten beiden Gruppenspielen der deutschen Mannschaft waren bis zu 400.000 Menschen auf die Fanmeile zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule gekommen.

Jun 17

François Hollande, dts Nachrichtenagentur
Foto: François Hollande, dts Nachrichtenagentur

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Die Sozialisten um Frankreichs neuen Präsidenten François Hollande haben auch die Wahlen zur Nationalversammlung gewonnen. Laut erster Hochrechnungen können sie mit der absoluten Mehrheit rechnen. Demnach würde die Sozialistische Partei 320 Sitze in der Nationalversammlung erhalten, die absolute Mehrheit liegt bei 289. Dies würde für Hollande noch mehr Handlungsspielraum bedeuten, da er bei diesem Ergebnis auf keine Koalition angewiesen ist.

Hollande wird damit der erste sozialistische Staatschef, der mit Mehrheiten in beiden Kammern des Parlaments regieren kann. Die konservative UMP erlitt demnach schwere Verluste und kommt laut der Hochrechnung auf 221 Sitze.