preload
Jun 08

Breslau (dts Nachrichtenagentur) – Die Russische National-Elf hat ihr Vorrundenspiel bei der Fußball-Europameisterschaft gegen Tschechien mit 4:1 (2:0) gewonnen. Beide Teams begannen die Partie im Vorwärtsgang couragiert. Doch dann blitzte Russlands kombinationsstarker Hochgeschwindigkeitsfußball auf: Nach einer Maßflanke von Anyukov köpfte Kherakov den Ball an den rechten Pfosten und Dzagoev drosch die zurückprallende Kugel in die Maschen (15.).

Nur knapp zehn Minuten später legten die Russen mit einem Treffer von Shirokov nach (24.). Tschechien mangelte es bis dahin nicht an Courage, sondern an Balance zwischen den Mannschaftsteilen. Auch in der zweiten Hälfte rückte die Advocaat-Truppe nicht von ihrem Konzept ab. Die Russen erwarteten die tschechischen Angriffe, um nach Balleroberung den Turbo anzuwerfen. Und so schob der Bald-Wolfsburger Pilar den Ball über die Linie zur verdienten 2:1-Führung (52.). In der Schlussphase legten die Russen dann noch zwei drauf: Zunächst war es wieder Dzagoev (79.), der seine Mannschaft ins Glück schoss. Dann traf Pavlyuchenko in der 82. Minute zum 4:1. Damit wurden die Russen ihrer Favoriten-Rolle voll und ganz gerecht. Zuvor trenne sich Polen zum EM-Auftakt mit 1:1 (1:0) von Griechenland.

Jun 08

Breslau (dts Nachrichtenagentur) – Die Russische National-Elf hat ihr Vorrundenspiel bei der Fußball-Europameisterschaft gegen Tschechien mit 4:1 (2:0) gewonnen.

Jun 08

Facebook-Nutzer am Computer, dts Nachrichtenagentur
Foto: Facebook-Nutzer am Computer, dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Facebook-Abstimmung über neue Regeln für Nutzung und Datenschutz ist mangels Beteiligung gescheitert. Lediglich 342.632 Mitglieder des Sozialen Netzwerks gaben bis zum Ablauf der Wochenfrist am Freitagabend ihre Stimme ab. Für ein bindendes Ergebnis hätten allerdings mindestens 270 Millionen Nutzer wählen müssen, was rund 30 Prozent der aktiven User entspricht.

Damit kann Facebook nun die geplanten Änderungen einfach in Kraft setzten. Wenn es allerdings nach Meinung der Umfrage-Beteiligten geht, sprechen sich 297.883 dagegen aus. Lediglich 44.749 Nutzer stimmten dafür. Hintergrund für die offizielle Abstimmung waren die rund 7.000 Kommentare zu den angekündigten Änderungen der Datenverwendung. Facebook kündigte indessen jedoch an, das Verfahren zur Beteiligung der Nutzer hinsichtlich der 30-Prozent-Regelung zu erneuern.

Jun 08

Montréal (dts Nachrichtenagentur) – Formel-1-Pilot Sebastian Vettel hat nach dem ersten Freien Training zum Großen Preis von Kanada eine Verwarnung für ein riskantes Überholmanöver erhalten. Nach Einschätzung der Rennkommissare hatte Vettel beim Überholen in einer Kurve mit seinem Red Bull den Frontflügel vom Williams-Wagen des Brasilianers Bruno Senna berührt. Eine Strafe muss der Formel-1-Doppelweltmeister aber nicht bezahlten.

Beim ersten Freien Training zum siebten Rennen der Saison landete Lewis Hamilton vor Sebastian Vettel und Nico Rosberg. Vettel kam dabei nur 0,118 Sekunden nach dem Briten ins Ziel. Michael Schumacher schaffte es auf Platz neun. Ferrari-Pilot Fernando Alonso fuhr bei der ersten Abstimmung der Autos auf Rang vier.

Jun 08

Wladimir Putin, kremlin.ru, Lizenz: dts-news.de/cc-by
Foto: Wladimir Putin, kremlin.ru, Lizenz: dts-news.de/cc-by

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russlands Präsident Wladimir Putin das umstrittene Gesetz zur Verschärfung des Versammlungsrechts unterzeichnet. “Das Gesetz beinhaltet keine übermäßig harte Position”, sagte Putin am Freitag. Die Gesellschaft müsse die Bürger aber vor “Radikalismus” schützen.

Das Gesetzt sieht hohe Geldstrafen für Verstöße bei Demonstrationen vor. Bei der Teilnahme an einer nicht genehmigten Versammlung würden jetzt das 150-fache sowie Sozialstunden fällig. Mit einer Bußgeld-Höhe von bis zu 300.000 Rubel müssten Betroffene damit ihr durchschnittliches Jahreseinkommen opfern. Örtlichen Medienberichten zufolge soll das Gesetz bereits am Samstag in Kraft treten, nur wenige Tage vor einer geplanten Demonstration der Opposition. Diese kritisierte das Gesetz als endgültigen Schritt in den Polizeistaat.

Jun 08

Ihr Platz-Filiale, dts Nachrichtenagentur
Foto: Ihr Platz-Filiale, dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Gespräche des Kreditversicherers Euler Hermes um den Verkauf der Schlecker-Tochter “Ihr Platz” an den Münchener Finanzinvestor Dubag sind gescheitert. Das teilte ein Unternehmenssprecher am Freitagabend mit. Die Eckpunkte des Fortführungskonzepts seien nicht einigungsfähig gewesen, hieß es zur Begründung.

Beide Seiten bedauerten das Scheitern der Verhandlungen. Insolvenzverwalter Werner Schneider sei nun auf der Suche nach einer neuen Lösung für “Ihr Platz”. Er werde in den kommenden Tagen die nötigen Gespräche dazu führen. Zuvor hatte Dubag bereits sein Angebot für eine Übernahme der Schlecker-XL Märkte zurückgezogen. Grund hierfür waren arbeits- und mietrechtliche Themen. Für die rund 5.000 Beschäftigten in den 800 Filialen heißt es nun weiter bangen. Euler Hermes gilt mit rund 300 Millionen Euro Forderungen als größter Gläubiger des insolventen Schlecker-Konzerns.

Jun 08

Warschau (dts Nachrichtenagentur) – Die Polnische National-Elf hat sich beim Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft von Griechenland mit 1:1 (1:0) getrennt. Die Gastgeber starteten furios in die Partie und gingen verdient früh in Führung: Blaszczykowski setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte in die Mitte. Dort war Lewandowski völlig frei und köpfte sicher ein (17. Minute).

Allerdings schafften es die Polen nicht, gegen offensiv harmlose Griechen bereits frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. In der zweiten Hälfte konnten die Griechen dann kontern: Salpingidis traf in der 51. Minute zum 1:1. Anschließend versuchten die Polen den Ausgleich weg zu stecken und intensivierten wieder die Offensiv-Bemühungen. In der 71. Minute hatten die Gastgeber dann die nächste große Chance, um in Führung zu gehen. Doch Tyton hielt den Foulelfmeter von Karagounis. Die Griechen hatten ihren Gegner von da an zunehmend im Griff. Allerdings fehlte auch bei den Hellenen im Angriff die letzte Konsequenz.

Jun 08

Warschau (dts Nachrichtenagentur) – Beim Auftaktspiel der Fußball-Europameisterschaft haben sich Gastgeber Polen und Griechenland 1:1 (1:0) unentschieden getrennt.

Jun 08

Miley Cyrus, dts Nachrichtenagentur
Foto: Miley Cyrus, dts Nachrichtenagentur

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Schauspielerin und Sängerin Miley Cyrus will offenbar im Sommer des nächsten Jahres heiraten. “Bis jetzt ist natürlich noch nichts definitiv. Momentan sammelt sie alle ihre Ideen. Aber ich weiß, dass sie unbedingt im Sommer heiraten möchte”, sagte ein Insider Hollywoodlife.com.

Auf jeden Fall soll es etwas ganz besonderes werden. “Das ist Miley. Es wird definitiv nichts gewöhnliches werden aber doch passend für die beiden”, erklärte eine mit den Vorbereitungen vertraute Quelle. Hilfe erhält das Paar von Mileys Eltern. “Tish will unbedingt in die Planungen einbezogen werden. Und es würde mich nicht wundern, wenn sie sich nicht schon einige Dinge überlegt hätte”, so der Insider. Cyrus ist seit dem 31. Mai 2012 mit Liam Hemsworth verlobt.

Jun 08

Euromünze, dts Nachrichtenagentur
Foto: Euromünze, dts Nachrichtenagentur

Madrid (dts Nachrichtenagentur) – Die Spanische Regierung hat noch nicht über die Beantragung von Hilfen aus dem europäischen Rettungsschirm entschieden. “Es sind keine Entscheidungen, in welche Richtung auch immer, getroffen worden”, sagte Vizeregierungschefin Soraya Sáenz de Santamaria am Freitag in Madrid und wies damit entsprechende Berichte zurück. Man wolle zunächst das Ergebnis unabhängiger Prüfer abwarten, die den Bedarf für die Bankenrettung ermitteln sollen.

Wenn diese Zahlen vorlägen, werde die Regierung “ihre Haltung signalisieren”, hieß es weiter. Bis alle Berichte vorliegen soll es jedoch mindestens noch zehn Tage dauern. Allerdings gibt es Spekulationen darüber, dass Spanien schon am Wochenende einen Antrag auf Hilfe für seine Banken beim EFSF stellen könnte. Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte indessen, man werde diesbezüglich keinen Druck auf das Land ausüben. “Es ist immer klar, dass die Länder, die von der Solidarität partizipieren wollen, selber diesen Antrag stellen”, sagte die Kanzlerin. “Wir haben alles das, was notwendig ist, für eine stabile Entwicklung der Euro-Zone.” Jetzt sei es an den einzelnen Ländern, sich an die entsprechende Stelle zu wenden. Erst am Donnerstagabend hatte die Rating-Agentur Fitch die Kreditwürdigkeit Spaniens von der Bonitätsnote “A” auf “BBB” gesenkt. Das südeuropäische Land wird damit nur noch zwei Stufen über “Ramsch”-Niveau bewertet.