preload
Jul 29

Coventry (dts Nachrichtenagentur) – Der neue Technik-Vorstand der britischen Luxusmarke Jaguar Land Rover sagt den führenden deutschen Premiumherstellern den Kampf an. “Wir streben an, bei der Technologie Nummer eins zu sein”, sagte Wolfgang Ziebart in einem Interview mit dem “Handelsblatt” (Mittwochausgabe). Der neue Baby-Jaguar soll den Angaben zufolge vor allem dem 3er BMW, dem Audi A4 und der C-Klasse von Mercedes Konkurrenz machen.

Ziebart, Ex-Chef von Infineon und langjähriger BMW-Manager, der seit August 2013 in der Jaguar-Zentrale in Whitley arbeitet, sieht sich dabei im Vorteil: “Unser Unternehmen ist kleiner als die großen Konkurrenten Audi, BMW und Mercedes.” Das helfe: Jaguar könne schneller sein und brauche auch nicht so viel Aufwand. “Wir haben nicht so viele Leute, die da herumentscheiden”, sagte Ziebart wörtlich. Die Deutschen dominieren die Premiumklasse. Ihr Weltmarktanteil lag im vergangenen Jahr laut einer Studie der Investmentbank UBS bei über 88 Prozent – dank vieler Innovationen und moderner Technik.

Jul 29

Gaza-Stadt (dts Nachrichtenagentur) – Die Hamas hat eine Aussage der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) dementiert, nach der sie einer 72-stündigen Waffenruhe zugestimmt habe. Man werde keiner Feuerpause zustimmen, solange israelische Truppen im Gazastreifen seien, so ein Sprecher der radikalislamischen Palästinenserorganisation am Dienstag. Zuvor hatte ein Sprecher der PLO erklärt, dass sich die verschiedenen Palästinensergruppen – darunter auch die Hamas – auf die gemeinsame Verkündung einer einseitigen Waffenruhe geeinigt hätten.

Israel äußerte sich zunächst nicht.

Jul 29

Gaza-Stadt (dts Nachrichtenagentur) – Nach Angaben der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) haben sich die verschiedenen Palästinensergruppen – darunter auch die Hamas – auf die gemeinsame Verkündung einer einseitigen Waffenruhe geeinigt. Diese soll insgesamt 72 Stunden dauern, erklärte ein Sprecher der PLO am Dienstag. Die Vereinbarung basiere auf einem Vorschlag des UN-Sondergesandten für den Nahen Osten, Robert Serry.

Wann die Waffenruhe in Kraft treten soll, ist bisher unklar. Israel äußerte sich zunächst nicht. Unterdessen kam es erneut zu heftigen Angriffen des israelischen Militärs auf den Gazastreifen. In der Nacht seien rund 150 Ziele angegriffen worden, berichtet die Zeitung “Haaretz”. Auch aus dem Gazastreifen wurden erneut Raketen auf Israel abgefeuert. Nach palästinensischen Angaben starben mindestens 60 Menschen im Gazastreifen, das israelische Militär meldete mindestens zehn tote Soldaten.

Jul 29

Oaxaca (dts Nachrichtenagentur) – Im mexikanischen Bundesstaat Veracruz hat sich am Dienstag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben einen Wert von 6,2 auf der Magnituden-Skala an. Diese Werte werden oft später korrigiert.

Das Beben ereignete sich um 05:46 Uhr Ortszeit (12:46 deutscher Zeit) etwa 250 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Mexiko-Stadt. Berichte über Schäden oder Opfer lagen zunächst nicht vor. Beben dieser Stärke können regelmäßig im Umkreis von bis zu 70 Kilometern Schäden anrichten.

Jul 29

Gaza-Stadt (dts Nachrichtenagentur) – Das einzige Kraftwerk im Gazastreifen ist nach israelischen Angriffen außer Betrieb. Nach palästinensischen Angaben wurde ein Tank von israelischen Panzergranaten getroffen. Dieser sei in Flammen aufgegangen, der Feuerwehr sei es nicht gelungen, die Flammen zu löschen.

Das israelische Militär bestätigte die Angaben zunächst nicht. Das Kraftwerk war bereits in der vergangenen Woche getroffen worden und hatte die Stromproduktion daraufhin um rund 20 Prozent reduziert. In der Nacht zum Dienstag kam es erneut zu heftigen Angriffen des israelischen Militärs auf den Gazastreifen. In der Nacht seien rund 150 Ziele angegriffen worden, berichtet die Zeitung “Haaretz”. Auch aus dem Gazastreifen wurden erneut Raketen auf Israel abgefeuert. Mindestens 20 Palästinenser und zehn israelische Soldaten wurden demnach getötet. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte am Montagabend erklärt, die Offensive werde erst enden, wenn alle Hamas-Tunnel zerstört seien.

Jul 29

Tokio (dts Nachrichtenagentur) – In Japan sind wegen einer anhaltenden Hitzewelle mit Spitzentemperaturen von fast 40 Grad Celsius in der vergangenen Woche mindestens 15 Menschen gestorben. Rund 8.580 Menschen seien in Krankenhäusern behandelt worden, teilten die zuständigen Behörden am Dienstag mit. Bereits in der Vorwoche seien über 3.300 Menschen wegen hitzebedingten Beschwerden in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Vor allem ältere Menschen litten besonders unter der Hitze. Knapp die Hälfte der Behandelten sei über 65 Jahre alt gewesen. Auch am Dienstag verzeichnete der japanische Wetterdienst verbreitet Temperaturen über 30 Grad Celsius.

Jul 29

Tokio (dts Nachrichtenagentur) – In Japan sind wegen einer anhaltenden Hitzewelle mit Spitzentemperaturen von fast 40 Grad Celsius in der vergangenen Woche mindestens 15 Menschen gestorben. Rund 8.580 Menschen seien in Krankenhäusern behandelt worden, teilten die zuständigen Behörden am Dienstag mit. Bereits in der Vorwoche seien über 3.300 Menschen wegen hitzebedingten Beschwerden in Krankenhäuser eingeliefert worden.

Vor allem ältere Menschen litten besonders unter der Hitze. Knapp die Hälfte der Behandelten sei über 65 Jahre alt gewesen. Auch am Dienstag verzeichnete der japanische Wetterdienst verbreitet Temperaturen über 30 Grad Celsius.

Jul 29

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – UN-Generalsekretär Ban Ki-moon hat sich besorgt über Berichte gezeigt, dass die israelische Armee Zehntausende Bewohner des Gazastreifens dazu aufgefordert habe, sich in Sicherheit zu bringen: Die UN-Einrichtungen vor Ort hätten nicht die Möglichkeiten, um einem weiteren starken Andrang von Flüchtlingen zu bewältigen, erklärte Ban. Er forderte beide Konfliktparteien erneut auf, die Zivilbevölkerung zu schützen und die Kampfhandlungen zu beenden. Unterdessen kam es erneut zu heftigen Angriffen des israelischen Militärs auf den Gazastreifen.

In der Nacht seien rund 150 Ziele angegriffen worden, berichtet die Zeitung “Haaretz”. Auch aus dem Gazastreifen wurden erneut Raketen auf Israel abgefeuert. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte, die Offensive werde erst enden, wenn alle Hamas-Tunnel zerstört seien.

Jul 28

Tripolis (dts Nachrichtenagentur) – Der Großbrand im größten libyschen Treibstofflager breitet sich aus. Mittlerweile habe das Feuer auf einen zweiten Großtank übergegriffen, teilte die “Libya`s National Oil Company” (NOC) mit. Zuvor hatten die Behörden um internationale Hilfe bei der Brandbekämpfung ersucht, das Feuer sei “außer Kontrolle”.

“Ein zweiter Tank wurde getroffen und die Feuerwehr musste sich zurückziehen, da die Kämpfe wieder aufgenommen wurden”, sagte ein NOC-Sprecher. Das Feuer war durch Kämpfe zwischen rivalisierenden Milizen ausgebrochen, eine Rakete soll einen Tank mit einem Fassungsvermögen von sechs Millionen Litern Treibstoff entzündet haben. Die Behörden forderten alle Bewohner in einem Kreis von fünf Kilometern um das Treibstofflager auf, ihre Wohnungen zu verlassen. In dem Tanklager sind mehr als 90 Millionen Liter Treibstoff gelagert.

Jul 28

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – US-Schauspieler Freddie Prinze Jr. denkt mit Schrecken an seine Zusammenarbeit mit Kiefer Sutherland in der Echtzeit-Serie “24″ zurück. “Es war schrecklich, ich habe jede Minute davon gehasst”, sagte er gegenüber “ABC News” und fügte hinzu, dass er sogar überlegt habe, die Schauspielerei aufzugeben. Kiefer Sutherland halte er für den “unprofessionellsten Kerl der Welt”, so der Schauspieler weiter.

Angeblich habe er für gemeinsame Szenen seine Schuhe ausziehen müssen, damit der Größenunterschied der beiden Schauspieler nicht so sehr auffalle. Freddie Prinze Jr. wurde in den 1990er Jahren durch seine Rolle in dem Teenie-Horrorfilm “Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast” bekannt und spielte auch in den beiden Teilen der Verfilmung von “Scooby-Doo”. Die achte Staffel von “24″, in welcher der Schauspieler den Partner von “Jack Bauer” darstellte, war im Jahr 2009 ausgestrahlt worden.