preload
Jun 29
Bürgermeister Frank Keppeler, Schulleiter Andreas Niessen und die Organisatoren Daniel Follmann und Dr. Achim Schmidt

Bürgermeister Frank Keppeler, Schulleiter Andreas Niessen und die Organisatoren Daniel Follmann und Dr. Achim Schmidt

Spannende Kopf- an Kopfrennen haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim diesjährigen Radrenntag des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Pulheim geliefert. Auf dem 800-Meter langen Rundkurs mit Start und Ziel vor dem Schulgebäude kämpften junge Sportlerinnen und Sportler aus Köln und Pulheim in mehreren Rennklassen um die Pokale. Zunächst wurden Vorläufe zu jeweils zehn Runden absolviert. Die erstplatzierten Fahrer qualifizierten sich für die Finalrennen. Die Wettkampfteilnehmer wurden von den teilnehmenden Schülerinnen und Schüler lautstark unterstützt. Besonders gefeiert wurden die Lehrer bei ihrem Einlagerennen.
Im Rahmen der Wettkampfveranstaltung, die von Daniel Follmann (GSG) und Dr. Achim Schmidt (PSC-Radsport) sowie vielen Helferinnen und Helfern organisiert worden ist, haben Bürgermeister Frank Keppeler und Schulleiter Andreas Niessen auch die im vergangenen Jahr die in vielen Sportdisziplinen erfolgreichen Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums geehrt. Beide überreichten den jungen Sportlerinnen und Sportlern Medaillen, Ehrenurkunden und Pokale.
Die Organisation ist von der PSC-Radsportabteilung unterstützt worden. Am Ende waren alle zufrieden. Die Veranstaltung ist reibungslos und weitgehend unfallfrei verlaufen.

Jun 25

Der im Zusammenhang mit der Baumaßnahme der Gold-Kraemer-Stiftung auf dem Guidelplatz in Brauweiler vorgesehene Abriss mehrerer städtischer Gebäude in der Kaiser-Otto-Straße 2 bis 4 ( gegenüber der Filiale der Kreissparkasse) und in der Ehrenfriedstraße 34 bis 36 erfolgt in den Sommerferien. Am Montag, 29. Juni, wird mit den Arbeiten begonnen. Ein Bauzaun wird aufgestellt und die Baustelle wird eingerichtet. Zunächst werden die Häuser entkernt. Die Heizungen, Sanitäreinrichtungen, Fußbodenbeläge, Fenster und Türen usw. werden ausgebaut und separat entsorgt. Diese Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen in Anspruch nehmen. Anschließend werden die eigentlichen Abrissarbeiten aufgenommen. Die mit den Arbeiten beauftragte Fachfirma wird sich vom Schotterparkplatz in Richtung Ehrenfriedstraße vorarbeiten (von Westen nach Osten). Ein Teil des Schotterparkplatzes wird zum Abstellen der Baufahrzeuge gebraucht und nicht als Parkplatz zur Verfügung stehen. Der Gehweg auf der westlichen Seite der Ehrenfriedstraße wird für die Dauer der Abrissarbeiten gesperrt. Zum Schutz der Passanten und der umstehenden Gebäude werden Staubschutzplanen am Bauzaun angebracht. Wegen der Abfuhr der Abrissmaterialien muss mit erheblichem LKW-Verkehr gerechnet werden. Zum Abschluss der Arbeiten werden die leer geräumten Flächen eingeebnet und als provisorischer Schotterparkplatz angelegt.

Jun 15

Die Schülerinnen und Schüler aus Guidel und Pulheim stellen sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen sowie Bürgermeister Frank Keppeler zu einem Erinnerungsfoto im Rathaus-Innenhof auf.

Die Schülerinnen und Schüler aus Guidel und Pulheim stellen sich gemeinsam mit ihren Lehrerinnen sowie Bürgermeister Frank Keppeler zu einem Erinnerungsfoto im Rathaus-Innenhof auf.


25 Schülerinnen und Schüler vom Collège Saint Jean de la Salle in Guidel haben sich im Rahmen eines Austausches mit der Marion-Dönhoff-Realschule eine Woche in der Stadt Pulheim aufgehalten. Bei ihrem Besuch wurden sie von ihren Lehrerinnen Gudrun Frohnmaier und Stéphanie Le Gouic begleitet. In der Pulheimer Realschule kümmern sich die Lehrerinnen Nicole Rottwinkel und Claudia Böll um den Austausch.
Im Ratssaal empfing Bürgermeister Frank Keppeler die jungen Französinnen und Franzosen, die von den gastgebenden Pulheimer Schülerinnen und Schülern begleitet wurden. In einer Gesprächsrunde stellte er den jugendlichen Gästen die Stadt vor und beantwortete die zahlreichen Fragen ausführlich.
Für ihre Gäste aus der französischen Partnerstadt hatten die Pulheimer Gastgeber ein attraktives Programm ausgearbeitet. So haben die jungen Bretonen bei Exkursionen die benachbarten Großstädte Köln und Bonn kennengelernt, eine Schiffstour auf dem Rhein unternommen, das Sportmuseum besucht und viel Spaß im Phantasialand in Brühl gehabt.

Jun 11

Die Arbeitsgemeinschaft der Offenen Türen Pulheim (AG OT Pulheim), der Zusammenschluss der Pulheimer Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit, möchte Interessierte aus Verwaltung, Jugendhilfe, Politik, Vereinen, Schulen, gesellschaftliche Repräsentanten und selbstverständlich interessierte Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen und Informationen rund um die jeweilige Einrichtung und – möglichst unter Einbeziehung von Fachleuten – auch zu relevanten inhaltlichen Themen ihrer Arbeitsfelder einladen.

Die nächste Veranstaltung findet unter der Überschrift „Was geht? – Offene Kinder- und Jugendarbeit Pulheim stellt sich vor“ am Donnerstag, 11. Juni, 18 bis 20 Uhr,
in den Räumen der Offenen Ganztagsgrundschule in der Horion-Schule, Kölner-Straße 93, in Sinnersdorf statt. Referentin ist Elisabeth Wessel. Informationen erteilt Saskia Fries-Neunzig, Telefon 0178/ 4775735 oder E-Mail fries-neunzig@caritas-rhein-erft.de.

Jun 11

NRW-Innenminister Ralf Jäger, Bürgermeister Frank Keppeler und die stellvertretende Landrätin Eva Fielitz gratulieren den Eheleuten Stroschein zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.

NRW-Innenminister Ralf Jäger, Bürgermeister Frank Keppeler und die stellvertretende Landrätin Eva Fielitz gratulieren den Eheleuten Stroschein zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.


Der Bundespräsident hat die Eheleute Marlies und Michael Stroschein – sozusagen im Doppelpack – mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. NRW Innenminister Ralf Jäger hat die Ehrung im kleinen Saal im Kultur- und Medienzentrum vorgenommen. Bürgermeister Frank Keppeler gratulierte im Namen der Stadt Pulheim: „Dies ist Ihre Stunde; genießen Sie sie! Sie haben die Auszeichnung verdient, weil Sie sich aus freiem Entschluss und uneigennützig über einen beeindruckenden Zeitraum für die Allgemeinheit oder einzelne Menschen eingesetzt haben.“
Für den Rhein-Erft-Kreis übermittelte die stellvertretende Landrätin Eva Fielitz die Glückwünsche.
Der ehrenamtliche Einsatz der Eheleute Stroschein erstreckt sich auf mehrere und sehr unterschiedliche gesellschaftliche Bereiche. Sie sind kommunalpolitisch tätig. Frau Stroschein ist seit über 20 Jahren im Stadtrat und seit 15 Jahren stellvertretende Bürgermeisterin. Herr Stroschein bringt seit 1994 sein Fachwissen als sachkundiger Bürger in verschiedene Ausschüsse ein. Gemeinsam sind sie in der evangelischen Kirchengemeinde und in der Arbeiterwohlfahrt in Sinnersdorf aktiv. In der IG Sinnersdorfer Ortsvereine, in einem Kindergartenrat und im Kinderschutzbund arbeiten sie ebenfalls mit. In allen Organisationen und Einrichtungen haben sie sich viele Freunde, großen Respekt und aufrichtige Anerkennung erworben. Ihre Meinung, ihr Wissen und ihr Engagement werden geschätzt.

Jun 05

Zur Durchführung von Dreharbeiten im öffentlichen Raum für einen ZDF-Fernsehfilm wird am Montag, 8. Juni, von 08 bis 22 Uhr, die Erlaubnis zum mehrmaligen Sperren der Hackenbroicher Straße im Umfeld des Drehortes (Hausnummer 13) für maximal jeweils drei Minuten erteilt.

Jun 05

Veranstaltung trifft auf großes Interesse

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 1. Pulheimer Seniorenfachtags waren sich einig: Das Thema „Altersgerechte Infrastruktur“ weist eine hohe Praxisrelevanz aus.
Bereits in seiner Haushaltsrede hatte Bürgermeister Frank Keppeler angekündigt, einen Seniorenfachtag durchführen zu wollen. Jetzt hat die Stadtverwaltung dieses Vorhaben gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und dessen Vorsitzenden Rolf Behrmann in die Tat umgesetzt. 60 Bürgerinnen und Bürger – nicht nur Seniorinnen und Senioren – waren der Einladung gefolgt und diskutierten in drei Fachforen die Themen „Seniorengerechte Stadtentwicklung“, „Barrieren und Hindernisse im öffentlichen Straßenraum“ und „Öffentlicher Personennahverkehr“.
Zum Einstieg hatte die Dipl. Pädagogin und Politologin Susanne Tyll einen Fachvortrag zum Thema „In der vertrauten Umgebung bleiben – Quartiersentwicklung in Pulheim“ gehalten. Sie schilderte die Lebenssituation von älteren Menschen und gab zahlreiche Denkanstöße, wie die jeweiligen Wohnumfelder bzw. Quartiere altersgerecht gestaltet werden müssten. In den anschließenden Fachforen wurden verschiedene Vorschläge diskutiert, Probleme erörtert und Wünsche geäußert. So zum Beispiel, dass auf der Bahnstrecke Köln-Pulheim-Grevenbroich ein S-Bahn-Verkehr mit einer 20-Minuten-Taktung eingeführt werden sollte. Die Stadtverwaltung kündigte diesbezüglich an, dass dieser Wunsch nach ihr vorliegenden Informationen voraussichtlich in den kommenden fünf Jahren Realität werden könnte.
Die Ergebnisse des 1. Seniorenfachtages werden nun gesammelt und in einer Vorlage den Fachausschüssen zur Kenntnis gebracht.
Bürgermeister Frank Keppeler zeigte sich im Anschluss an das Abschlussplenum überaus zufrieden:
„Die positive Resonanz, die diese Veranstaltung gefunden hat, bestätigt, wie wichtig die Durchführung eines Fachtags ist, an dem seniorenrelevante Themen ausgiebig diskutiert werden können.“ Seinen Dank richtete er an den Seniorenbeirat, der den Fachtag aktiv unterstützt hat.

Jun 05

Das nächste Offene Café des Familienzentrums Kleine Strolche findet am Donnerstag, 11. Juni, 14.30 Uhr bis 16.30, Uhr in der Einrichtung im Fronhof in Sinthern statt.
Unter der Überschrift „Logopädie“ informiert Conny Nebel über die Themen Spracherwerb und Spacchtherapie.
Informationen zu allen Angeboten erteilt das städtische Familienzentrum Kleine Strolche, Insa Krechel, Telefon 02238/963865 oder E-Mail fz-kleinestrolche@gmx.de .

Jun 05

Der Jahrmarkt „Pulheim open“ findet von Freitag, 12., bis Sonntag, 14. Juni, statt.
Die Venloer Straße wird im Bereich des Marktplatzes von der Johannistraße bis zur Bachstraße zur Aufstellung des Riesenrades schon am Mittwoch, 10. Juni, ab 14 Uhr, gesperrt. Die übrige Veranstaltungsfläche von der Orrerstraße bis zur Farehamstraße kann ab Donnerstag, 11. Juni, ab 14 Uhr, vom Kraftfahrzeugverkehr nicht mehr befahren werden. Die Absperrungen werden Montag, 15. Juni, um 22 Uhr, aufgehoben.

Die Öffnungszeiten für die Veranstaltung wurden wie folgt festgelegt:
Freitag, 12. Juni, 16 Uhr bis 22 Uhr
Samstag, 13. Juni, 11 Uhr bis 22 Uhr
Sonntag, 14. Juni, 11 Uhr bis 22 Uhr

Die Waren müssen am Sonntag bis 11 Uhr zugedeckt bleiben.

Der Pulheimer Wochenmarkt findet am Freitag, 12. Juni, auf dem Platz vor dem Kultur- und Medienzentrum statt.

Jun 05

Die Ortsdurchfahrt (Ehrenfriedstraße/ Mathildenstraße/ Bernhardstraße) in Brauweiler wird von Freitag, 12. Juni, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 14. Juni, 22.00 Uhr, für den Durchgangsverkehr gesperrt. Am Samstag, 13. Juni, und Sonntag 14. Juni, findet das Brauweiler Wochenende statt. Der Trödelmarkt ist am Samstag von 11.00 Uhr bis 22.00 Uhr und am Sonntag von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.