preload
Okt 13

Die Reihe Bilderbuchkino für Kinder ab vier Jahren wird in der Stadtbücherei Pulheim am Mittwoch, 4. November, 16 Uhr (Einlass 15.45 Uhr) mit der Geschichte „Wie Findus zu Petterson kam“ von Sven Nordqist fortgesetzt. Der Eintritt beträgt für Kinder 2 Euro (maximale Teilnehmerzahl 15). Voranmeldungen werden in der Stadtbücherei oder am Telefon, 02238/ 808-165, entgegen genommen.
Pettersson lebt allein auf dem Land und ist manchmal etwas einsam, bis ihm seine Nachbarin eines Tages eine Kiste mit der Aufschrift „Findus grüne Erbsen“ bringt, in der ein kleiner Kater sitzt. Pettersson kümmert sich um ihn, liest ihm Geschichten vor und redet mit Findus, bis er irgendwann selbst zu sprechen anfängt.

Okt 04

Einen Scheck in Höhe von 8.550 Euro hat der Bezirksgeschäftsführer der Barmer GEK in Pulheim, Ralf Janssen, in Anwesenheit von Bürgermeister Frank Keppeler an Eckhard Barth, Mitglied des Vorstandes der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Kinder und Jugendlichen mit Teilleistungs- und Wahrnehmungsstörungen mit Sitz in Brauweiler, übergeben. Die BAG TL/WS hat eine Datenbank erstellt, die gebündelte Informationen und Adressen rund um die Erkrankung ADHS zur Verfügung stellt. Für sein Engagement hat der Verein den Betrag von der Barmer GEK zur Verfügung gestellt bekommen. Die Internetseite samt Datenbank ist für viele Menschen eine erste und wichtige Anlaufstelle. „Die anonyme Beratung per E-Mail entlastet betroffene Eltern“, erklärt Ralf Janssen. Eckhard Barth ist froh: „Wir freuen uns, dass wir die Pflege und Ergänzung mit Hilfe der Förderung sicherstellen können. Die Datenbank ist das Herzstück unserer Plattform und wird rege genutzt.“
Drei bis fünf Prozent aller Kinder und Jugendlichen in Deutschland haben ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivität-Störung), eine Funktionsstörung im Gehirn.
Die psychische Erkrankung äußert sich je nach Alter und Geschlecht der Kinder unterschiedlich. Um ADHS frühzeitig zu erkennen und den jungen Betroffenen zu helfen, bedarf es der Aufklärung. Bürgermeister Frank Keppeler bedankte sich bei der Barmer GEK für die Spende: „Für die von dem Krankheitsbild Betroffenen ist es wichtig, möglichst viele Informationen zu bekommen. Mit Hilfe der Datenbank ist es möglich, erste Hinweise für eine passende Behandlung zu finden und dadurch den Verlauf der Erkrankung zu mildern.“
Informationen findet man im Internet www.bag-tl.de und www.adhs-info-zentrum.de .

Sep 24

Für alle, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen wollen, veranstaltet das Institut für Unternehmensgründung mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Pulheim dreitägige nach den Bundesrichtlinien geförderte Existenzgründerseminare. Das nächste Seminar beginnt am Mittwoch, 7. Oktober, und endet am Freitag, 9. Oktober. Unterrichtet wird Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr sowie Freitag von 9 bis 15 Uhr im Seminarraum im Rathaus Pulheim.
Für Berufstätige findet ein weiteres Seminar von Freitag, 9. Oktober, bis Sonntag, 11. Oktober, statt. Unterrichtszeit ist Freitag von 15 bis 21 Uhr und Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Diese zweite Veranstaltung findet in Sinnersdorf im Seminarraum des DRK, Stommelner Straße 145, statt.
Weitere Termine können telefonisch oder im Internet abgefragt werden. Anmeldungen nimmt das Institut, Telefon 02237/ 657962, entgegen. Auch im Internet kann man sich anmelden: www.ifu-dannenberg.com. Die Gebühr für die Teilnahme beträgt 40 Euro. Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

Sep 24

Bürgermeister Frank Keppeler wird am Samstag, 3. Oktober, 19 Uhr, in der Festhalle im Schützenhaus in der Bernhardstraße das 5. Brauweiler Oktoberfest mit einem kräftigen “O´zapft is” eröffnen. Der Freundeskreis der Musikkapelle Schönberg freut sich, für die Festgäste wieder die original Blasmusik aus dem schönen Pfaffenwinkel in Oberbayern als musikalische Gäste begrüßen zu dürfen. Die Kapelle wird mit ihren 30 Musikern für eine zünftige “Bierzelt-Stimmung” sorgen. Die “Wiesn-Gäste” dürfen sich außerdem auf leckere bayerische Schmankerl, original Oktoberfestbier und auf die eine oder andere Überraschung freuen. Der Kartenverkauf läuft. Die begehrten Eintrittskarten kosten 15 Euro. Für Vereine und Gruppen gibt es ein besonderes Schmankerl: Bei Gruppenbestellungen ab zehn Karten verringert sich der Eintritt auf 12 Euro! Kartenbestellungen sind per E-Mail oktoberfestbrauweiler@email.de oder telefonisch, Ruf 02238/ 9588412, möglich.
Einlass in die Festhalle ist ab 18.30 Uhr; Minderjährige haben nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten Zugang. Wegen des begrenzten Sitzplatzangebotes erfolgt keine Platzreservierung; die freie Platzwahl erfolgt ohne Sitzplatzanspruch. Eine Rücknahme von gekauften Karten ist ausgeschlossen.

Sep 16

Keine weiteren Schließungen erforderlich

Die vom städtischen Immobilienmanagement beauftragte Prüfung der Abhangdecken in den Sporthallen ist abgeschlossen. Die Schließung weiterer Turnhallen, wie die Halle Am Sportzentrum, ist nicht erforderlich. Handlungsbedarf besteht nur in der Turnhalle der Förderschule Jahnstraße in Brauweiler. Die Befestigung der dortigen Holzlattung an der Unterdecke entspricht nach den Feststellungen des beauftragten Sachverständigen nicht den Regeln der Technik. Eine sofortige Sperrung der Halle ist jedoch nicht erforderlich, weil die Konstruktion stabil ist und es sich nicht um großflächige, schwere Platten handelt. Aktuell besteht keine Gefahr. Deshalb ist vorgesehen, die Sanierungsarbeiten in der Ferienzeit durchzuführen. Die Kosten werden geringer als in der Sporthalle im Sportzentrum Pulheim ausfallen, weil kein vollflächiges Gerüst benötigt wird.   

Sep 16

Die über 60-jährigen Wählerinnen und Wähler in der Stadt Pulheim haben gleichzeitig mit der Bürgermeisterwahl einen neuen Seniorenbeirat gewählt. Der Zentralort Pulheim wird durch Lotte Pelzer (1.610 Stimmen), Hans Jakob Wolff (1.338), Helmut Smets (892), Marianne Griese (776) und Freyja Loch (728) vertreten. Für Brauweiler, Dansweiler und Freimersdorf werden Rolf Behrmann (950), Wolfgang Pietrek (510) und Franz-Josef Metzen (489) dabei sein. Für Stommeln, Stommelerbusch und Ingendorf werden Ferdinand Schall (649) und Heinrich Abs (562) im Seniorenbeirat mitarbeiten. Sinnersdorf wird durch Siegbert Renner (637) vertreten. Geyen, Sinthern und Manstedten hat Gerd Lischka (420) gewählt. Die Wahlbeteiligung liegt bei 45,6 Prozent.

Die letzte Sitzung des noch amtierenden Beirates findet am 23. November statt. In dieser Sitzung werden die ausscheidenden Mitglieder verabschiedet. Die Amtszeit des neuen Seniorenbeirates beginnt am 7. Dezember. Der Termin der konstituierenden Sitzung wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Sep 09

Wagenengel dringend gesucht

Von Freitag, 25. September, bis Sonntag, 27. September, wird in Stommelerbusch das traditionelle Erntedankfest gefeiert. Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung ist der große Festumzug am Sonntagnachmittag. Damit der wie gewohnt stattfinden kann, sind die Organisatoren auf Hilfe angewiesen. Dringend gesucht werden Wagenengel, die aus Sicherheitsgründen die großen Wagen im Zug begleiten. Interessierte Personen melden sich bitte bei Karin van Ackern, Telefon 02238/ 14169 (Mindestalter 16 Jahre).

Sep 08

Skate-Event in Brauweiler

News, Pulheim Kommentare deaktiviert

Am Montag, 14. September, werden die Skate-Rampen der Caritas Mobilen Jugendarbeit auf dem Schulhof des Gymnasiums, der Realschule und der Gesamtschule in Brauweiler aufgebaut. Kinder und Jugendliche können bis Freitag, 18. September, täglich von 16 bis 19 Uhr mit ihren BMX-Rädern, Inlineskates und Skateboards auf den zur Verfügung gestellten Rampen fahren. Der Skate-Event findet direkt neben der Turnhalle statt, so dass auch die Flüchtlinge teilnehmen können. Es gibt eine Musikanlage, wofür die Jugendlichen ihre eigene Musik mitbringen können. Sicherheitskleidung mit Helm und Schoner sind Pflicht. Weitere Informationen erteilt die Caritas Mobile Jugendarbeit Pulheim, Telefon 0178/ 4775735.

Sep 01

Das Anmeldeverfahren für die Pulheimer Grundschulen für das Schuljahr 2016/ 2017 findet von Montag, 28. September, bis Freitag, 13. November, statt. Die Schulen legen die Termine innerhalb dieses Zeitraumes individuell fest. Alle Kinder, die zwischen dem 01. Oktober 2009 und 30. September 2010 geboren sind, werden am 01. August 2016 schulpflichtig. Die Eltern sind von der Schulverwaltung angeschrieben worden. Sie haben die freie Auswahl, an welche Schule sie ihr Kind anmelden möchten. Die Schulleitungen entscheiden im Rahmen freier Kapazitäten über die Aufnahme. Jede Schule hat ein eigenes Schulprogramm. Die Schulen führen Informationsabende oder Tage der Offenen Tür durch, um über ihre jeweiligen Programme zu informieren. Die Termine gehen den Eltern zusammen mit den Anmeldeunterlagen von der Schulverwaltung zu. Zum Anmeldetermin sollen die Kinder mitgebracht werden; mitzubringen sind außerdem eine Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch.
Kinder, die nach dem 30. September 2010 geboren sind, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten in die Schule aufgenommen werden. Die Schulleitungen entscheiden in solchen Fällen, ob die erforderliche Reife vorhanden ist. Zudem finden amtsärztliche Untersuchungen statt. Die Termine werden den Eltern von den jeweiligen Schulen mitgeteilt. 

Aug 26

Pulheim: Offenes Café in Geyen

News, Pulheim Kommentare deaktiviert

Das nächste Offene Café des Familienzentrums Kleine Strolche findet am Montag,
7. September, 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr, in der Kindertagesstätte Bärenkinder in Geyen statt. An diesem Nachmittag wird Gabriele Greb über Motopädie informieren. Für eine kostenlose Kinderbetreuung ist gesorgt.
Informationen zu allen Angeboten erteilt das städtische Familienzentrum Kleine Strolche, Insa Krechel, Telefon 02238/963865 oder E-Mail fz-kleinestrolche@gmx.de .