preload
Mai 25

Pulheim (ots) – Am Samstag, (23. Mai) gegen 03:00 Uhr wurde ein Anwohner der Roggendorfer Straße, in Sinnersdorf, durch einen lauten Knall geweckt. Bei einer Nachschau stellte der Mann fest, dass ein PKW Smart offensichtlich gegen eine Hauswand gefahren war und stark beschädigt an der Unfallstelle stand. Noch vor Eintreffen der Polizei flüchtete der Fahrer von der Unfallstelle. An der Halteranschrift wurden der alkoholisierte 20 jährige Fahrer sowie der stark beschädigte PKW Smart angetroffen. Da der Mann während der Personalienfeststellung durch die Polizei Widerstand leistete musste der Fahrer kurzfristig gefesselt werden. Auf der Polizeiwache wurde dem 20 Jährigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt. Daneben wurde durch die Beamten noch eine Strafanzeige wegen Widerstand und Beleidigung gefertigt. Bei dem Verkehrsunfall entstand an dem PKW Smart Totalschaden. Die Hausfassade wurde leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.500 EUR. (m-d)

Mai 21

DansweilerTTC

Bernd Knüver und Walter Lugt erfolgreich

Die Vereinsmeister 2015 des TTC Dansweiler heißen Bernd Knüver und Walter Lugt.
Knüver konnte in der Klasse A seinen Titel gegen Horst Wiesel in vier Sätzen verteidigen; dritter wurde Helmut Schmidt. In der Klasse B bezwang Lugt den Vereinssenior Heinz Hoef-Emden (85) in drei Sätzen. Den dritten Platz belegte Dieter Meyer.
Bürgermeister Frank Keppeler nahm gemeinsam mit dem Vorsitzenden Hans-Willi Fischer wie bereits in den vergangenen Jahren die Siegerehrungen vor und gratulierte den Siegern zu ihren Erfolgen.

Mai 18

Bürgermeister Keppeler spricht sich dafür aus, den Eltern, die infolge des aktuellen Streiks ihre Kinder nicht in die städtischen Tagesstätten bringen können, die anteiligen Gebühren sowie das Essensgeld zu erstatten. Die Verwaltung bereitet derzeit eine entsprechende Vorlage vor, die dem Rat der Stadt Pulheim – dieser hat in der Angelegenheit das letzte Wort – in der Sitzung im Juni zur Diskussion und Entscheidung vorgelegt werden soll. „Auch wenn nur ein Teil der Betriebskosten der Kindertageseinrichtungen durch Elternbeiträge finanziert wird und kein Rechtsanspruch auf die Erstattung der Gebühren bestehen dürfte, ist zu berücksichtigen, dass viele Eltern infolge des Streiks mit erheblichen Schwierigkeiten konfrontiert sind. Hier sollte angesetzt und die Eltern zumindest in finanzieller Hinsicht entlastet werden“, so Bürgermeister Keppeler.

Mai 15

Der nächste Skate-Event findet von Montag, 18., bis Freitag, 22. Mai, täglich von 16 bis 19 Uhr, auf dem Platz vor dem Kultur- und Medienzentrum in Pulheim statt. Kinder und Jugendliche können mit ihren BMX-Rädern, Inlineskates und Skateboards auf den zur Verfügung gestellten Rampen fahren. Außerdem gibt es eine Musikanlage, für die die Jugendlichen gerne ihre eigene Musik mitbringen können. Sicherheitskleidung mit Helm und Schoner sind Pflicht. Weitere Informationen erteilt die Caritas Mobile Jugendarbeit Pulheim, Telefon 0178/ 4775735.
Bis September wird der Event in vielen Stadtteilen angeboten. Jeweils für eine Woche stehen die Rampen auf Schulhöfen in Stommeln, Sinnersdorf und Geyen/ Sinthern bereit.

Mai 15

Bürgerinformationsveranstaltung am Donnerstag, 21. Mai, 19 Uhr

Am Donnerstag, 21.Mai, 19 Uhr, findet im Martinushaus in Stommeln eine Bürgerinformationsveranstaltung zur Erneuerung der Straße „Am Trappenbruch“ statt. Weil die Straße erhebliche Schäden aufweist, ist vorgesehen, den Aufbau der Fahrbahn und der Nebenanlagen auf der gesamten Länge zu erneuern. Gleichzeitig wird der Mischwasserkanal saniert. Mit den Straßen- und Kanalbauarbeiten soll im Frühjahr 2016 begonnen werden. Es ist mit einer Bauzeit von ca. sechs Monaten zu rechnen.
Die erarbeitete Entwurfsplanung sieht vor, den vorhandenen Querschnitt nicht zu verändern. Das Separationsprinzip mit der ca. 5,5 Meter breiten Fahrbahn, dem ca. 2 Meter breiten Gehweg auf der westlichen Seite und dem ca. 0,5 Meter breiten Schrammbord auf der östlichen Seite wird beibehalten. Der ca. 2 Meter breite Gehweg entspricht den Mindestanforderungen der geltenden Richtlinien. Die Fahrbahnbreite von ca. 5,5 Meter ist ausreichend, um Begegnungsverkehr und das einseitige Parken zu ermöglichen. Die Fahrbahn wird in der Asphaltbauweise und die Gehweganlage in der Pflasterbauweise hergestellt.

Bei der Erneuerung der Straße „Am Trappenbruch“ handelt es sich um eine beitragspflichtige Maßnahme nach KAG. Die Anlieger sind bereits schriftlich informiert worden

Die Straße ist eine Anliegerstraße mit geringem Verkehrsaufkommen. Sie verbindet die Straßen „Nettegasse“ und „Lindlacher Weg“.

Mai 15

Im Zuge von Kanalbauarbeiten im Kreuzungsbereich K 25 und L 213 (zwischen den Stadtteilen Brauweiler und Sinthern) wird die Brauweiler Straße (K 25) in Höhe des Aldi-Marktes in Fahrtrichtung Brauweiler am Donnerstag, 21. Mai, für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt.

Mai 15

Für alle, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen wollen, veranstaltet das Institut für Unternehmensgründung mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung Pulheim dreitägige nach den Bundesrichtlinien geförderte Existenzgründerseminare. Das nächste Seminar beginnt am Mittwoch, 27. Mai, und endet am Freitag, 29. Mai. Unterrichtet wird Mittwoch und Donnerstag von 09.00 bis 18.00 Uhr sowie Freitag von 09.00 bis 15.00 Uhr im Seminarraum im Rathaus Pulheim.
Für Berufstätige findet ein weiteres Seminar von Freitag, 29. Mai, bis Sonntag, 31. Mai, statt. Unterrichtszeit ist Freitag von 15.00 bis 21.00 Uhr und Samstag und Sonntag von 09.00 bis 18.00 Uhr. Diese zweite Veranstaltung findet in Sinnersdorf im Seminarraum des DRK, Stommelner Straße 145, statt.
Weitere Termine können telefonisch oder im Internet abgefragt werden. Anmeldungen nimmt das Institut, Telefon 02237/ 657962, entgegen. Auch im Internet kann man sich anmelden: www.ifu-dannenberg.com. Die Gebühr für die Teilnahme beträgt 40 Euro. Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat.

Mai 15

Volksradfahren

Die Teilnahme am traditionellen Volksradfahren am Pfingstmontag, 26. Mai, in Stommeln lohnt sich. Dem ortsansässigen Leichtathletikverein ist es als Organisator dieser Veranstaltung erneut gelungen, eine Super-Tombola mit attraktiven Preisen auf die Beine zu stellen. Hauptpreis ist ein Fahrrad. Vor der Auslosung steht natürlich das Fahrradfahren durch die schöne Natur rund um den Mühlenort auf dem Programm. Die 20 Kilometer lange Stecke ist leicht zu bewältigen. Gestartet wird zwischen 09 und 11 Uhr vom Schulhof der Grundschule An der Kopfbuche. Die Schirmherrschaft über der Veranstaltung haben in diesem Jahr die Gebrüder Heinz und Michael Becker vom Rosenhof in Stommeln, übernommen.
80 Helferinnen und Helfer kümmern sich um einen reibungslosen Ablauf. Nach der Tour können sich die Teilnehmer bei einem gemütlichen Beisammensein mit kühlen Getränken erfrischen und leckerem Essen stärken. Vorsitzender Heinz Abs ist zuversichtlich und freut sich auf eine großes Teilnehmerfeld: „Unser Ziel ist es, mindestens 1.000 Menschen mit ihren Fahrrädern am Start begrüßen zu können.“

Mai 07

In städtischen Kindertagesstätten in der Stadt Pulheim sind voraussichtlich in drei Einrichtungen Streikaktionen ab Montag, 11. Mai, möglich. Teile der Belegschaften werden in folgenden Kitas streiken:

Kindertageseinrichtung Pusteblume, Nelkenweg, Pulheim
Kindertageseinrichtung Regenbogen, Annemonenweg, Pulheim
Kindertageseinrichtung Kesselsgasse, Sinnersdorf

Wie lange die Streikaktionen durchgeführt werden, kann aktuell nicht gesagt werden.

Nach Auskunft des städtischen Jugendamtes werden je nach Zahl des zur Arbeit erscheinenden Personals Notdienste eingerichtet. Wie die Notdienste aussehen werden, kann erst am Montag, 11. Mai, entschieden werden. Die jeweiligen Sachstände werden vor Ort in den Kindertageseinrichtungen kommuniziert. Das Jugendamt rät deshalb den Eltern, sich zunächst direkt in der jeweiligen Kita zu erkundigen, ob gestreikt wird und ob Ausweichmöglichkeiten angeboten werden.

Fragen von Eltern beantwortet auch das Jugendamt, Karin Bahr, Telefon 02238/ 808 391, E-Mail karin.bahr@pulheim.de und Kerstin Feichtinger, Telefon 02238/ 808 351, E-Mail kerstin.feichtinger@pulheim.de.

Mai 05

„Es war einmal…“

Die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Pulheim haben in den zurückliegenden Wochen fleißig gebastelt. Unter Anleitung ihrer Lehrerin Bärbel Zippenpfennig haben sie ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und bunte Märchenkisten erstellt. Die fertigen Werke sind aktuell in der Stadtbücherei in Pulheim unter der Überschrift „Es war einmal…“ in einer Vitrine ausgestellt und können von den Besucherinnen und Besuchern betrachtet werden. In umfunktionierten Schuhkartons oder Postpaketen, die als Märchenkisten dienen, sind Szenen aus Märchen wie Die Sieben Zwerge, Frau Holle, Hänsel und Gretel, Rotkäppchen oder Der gestiefelte Kater zu sehen. Die Jungen und Mädchen haben die Landschaften, Häuser, Menschen, Tiere und andere Dinge entweder gemalt oder ausgeschnitten und aufgeklebt.

Vitrine Bü 04 15 004