preload
Feb 20

Olympia 2018, Jeon Han/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Olympia 2018, Jeon Han/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Pyeongchang (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang haben die deutschen Biathleten die erwartete Medaille in der Mixed-Staffel knapp verpasst. Gold ging an Frankreich, Silber an Norwegen und Bronze an Italien. Das deutsche Quartett, bestehend aus Vanessa Hinz, Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier, Erik Lesser und Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer, war als Mitfavorit ins Rennen gegangen.

Peiffer hatte den erkrankten Simon Schempp erst kurzfristig als Schlussläufer ersetzt. Hinz übergab fast zeitgleich mit den führenden Italienern an Dahlmeier. Wenige Sekunden dahinter folgten die Franzosen. Dahlmeier lief im Anschluss einen Vorsprung heraus. Lesser konnte den Abstand auf die Konkurrenz dann sogar noch etwas vergrößern. Schlussläufer Peiffer musste im Liegendschießen zwei Mal nachladen, woraufhin der Franzose Martin Fourcade ihn einholte. Im letzten Schießen leistete sich der Deutsche sogar eine Strafrunde und lieferte sich am Ende einen Zweikampf mit Dominik Windisch aus Italien um Bronze, bei dem Peiffer im Schlusssprint den Kürzeren zog. Allerdings war es zunächst unklar, ob der Italiener sich dabei regelkonform verhielt.

Feb 20

Fans des VfL Wolfsburg, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fans des VfL Wolfsburg, über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Bruno Labbadia löst Martin Schmidt als Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ab. Er unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2019, teilte der Verein am Dienstagmittag mit. Schmidt war am Montag zurückgetreten.

Labbadia soll bereits am Nachmittag sein erstes Training leiten. “Wir freuen uns sehr, dass wir Bruno Labbadia für den VfL gewinnen konnten”, sagte VfL-Geschäftsführer Tim Schumacher. “Jetzt müssen wir alle nach vorne schauen und unsere Aufgaben mit Ruhe und Geschlossenheit angehen.” Sportdirektor Olaf Rebbe sagte, dass Labbadia ein sehr erfahrener Trainer sei, “der seine Qualitäten in der Bundesliga schon mehrfach unter Beweis gestellt hat”. Der ehemalige Stürmer hat in seiner Trainerkarriere bislang unter anderem bei Bayer Leverkusen, dem VfB Stuttgart und dem HSV gearbeitet. Aktuell steht Wolfsburg mit 24 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz der Bundesliga.

Feb 19

Stefan Ilsanker (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Stefan Ilsanker (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt das erste reguläre Montagsspiel in der Erstliga-Geschichte mit 2:1 gegen RB Leipzig gewonnen. Jean-Kevin Augustin hatte die Gäste aus Sachsen in der 13. Minute zunächst in Führung gebracht, Treffer der Frankfurter Timothy Chandler (22.) und Kevin-Prince Boateng (26. Minute) drehten die Partie aber frühzeitig. Anschließend überzeugte die Eintracht durch mehr Einsatz und ist damit verdient auf Platz drei der Tabelle – hinter den Bayern und Dortmund.

Leipzig wäre mit einem Sieg auf Platz zwei gesprungen, verharrt mit der Niederlage aber auf Platz fünf der Tabelle, direkt hinter Leverkusen und vor Schalke. Das Spiel war wegen Fanprotesten gegen den neuen Fußballtermin verspätet angepfiffen worden. Mit Transparenten, Trillerpfeifen und den spätestens seit der WM 2010 in Südafrika berüchtigten Vuvuzelas machten die Fans ihrem Unmut über die immer weitere Ausdehnung der Spielpläne Luft. In der Halbzeitpause flogen aus demselben Grund Tennisbälle auf den Rasen und verzögerten erneut den Anpfiff. Im Rahmen des neuen TV-Vertrags gibt es ab dieser Saison erstmals regulär fünf Montagsspiele in der 1. Bundesliga.

Feb 19

Martin Schmidt, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Martin Schmidt, über dts Nachrichtenagentur

Wolfsburg (dts Nachrichtenagentur) – Martin Schmidt, bisherige Trainer des VfL Wolfsburg, soll laut eines Berichts des Sportmagazins “Kicker” zurückgetreten sein. Das Magazin berief sich in einer Meldung am Montag auf seiner Internetseite auf eigene Informationen. Schmidt hatte Wolfsburg erst seit September 2017 trainiert, davor war der Schweizer als Trainer beim 1. FSV Mainz 05. In der Bundesliga-Tabelle steht Wolfsburg derzeit auf Platz 14.

Schmidt hatte in 22 VfL-Spielen fünf Siege, elf Remis und sechs Niederlagen verantwortet.

Feb 19

Olympia 2018, Jeon Han/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Olympia 2018, Jeon Han/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Pyeongchang (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang haben die deutschen Skispringer Silber im Teamwettbewerb geholt. Damit konnten sie den Erfolg von Sotschi nicht wiederholen. Gold ging an Norwegen, Bronze an Polen.

Das DSV-Quartett, bestehend aus Andreas Wellinger, Richard Freitag, Karl Geiger und Stephan Leyhe, lag nach dem ersten Durchgang noch knapp hinter den Norwegern auf dem zweiten Platz, dicht gefolgt von den Polen. Im zweiten Durchgang konnten die Norweger sich absetzen, während sich Deutschland und Polen einen Zweikampf um Silber lieferten. Wellinger, der bei den Winterspielen in Südkorea bereits Gold und Silber in den Einzelwettbewerben gewann, trat als Schlussspringer an und legte mit 134,5 Metern nur einen mittelmäßigen Sprung vor. Der letzte Springer der Polen, Kamil Stoch, kam daraufhin aber ebenfalls nur auf 134,5 Meter. Am Ende fielen die Polen um knapp drei Punkte hinter die Deutschen zurück.

Feb 19

Olympia 2018, Kim Sunjoo/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by
Foto: Olympia 2018, Kim Sunjoo/korea.net, Lizenztext: dts-news.de/cc-by

Pyeongchang (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat der deutsche Zweierbob-Pilot Francesco Friedrich gemeinsam mit seinem Anschieber Thorsten Margis Gold geholt. Sie teilten sich den ersten Platz mit den zeitgleichen Kanadiern um Pilot Justin Kripps. Bronze ging an das lettische Gespann um den Piloten Oskars Melbārdis.

Nico Walther und Christian Poser, die nach dem zweiten Durchgang noch führten, kamen auf den vierten Platz. Johannes Lochner und Christoper Weber beendeten den Wettkampf auf dem fünften Rang. Es ist das zehnte Olympia-Gold für Deutschland in Pyeongchang.

Feb 19

Pyeongchang (dts Nachrichtenagentur) – Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hat der deutsche Zweierbob-Pilot Francesco Friedrich gemeinsam mit seinem Anschieber Thorsten Margis Gold geholt. Die Kanadier um Pilot Justin Kripps gewannen mit der gleichen Zeit ebenfalls Gold. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.

Feb 18

Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des 23. Spieltags in der Fußball-Bundesliga hat Dortmund in Mönchengladbach mit 1:0 gewonnen. Marco Reus schoss in der 32. Minute durch einen sehenswerten Schlenzer den Siegtreffer. Danach hatte der BVB Glück – denn insbesondere in der zweiten Halbzeit war Gladbach klar die spielbestimmende Mannschaft, es fehlte nur der verdiente Ausgleich, trotz mehrerer Großchancen.

Zudem wurde den Galdbachern ein Elfmeter verwehrt. In der Tabelle ist Dortmund damit wieder auf Platz zwei – allerdings mit 19 Punkten Abstand zu den Bayern. Es folgen mit je zwei Punkten Abstand Leverkusen und Leipzig auf den Rängen drei und vier. Für Mönchengladbach ist es die vierte Niederlage ohne eigenes Tor in Folge.

Feb 18

Spieler des VfB Stuttgart, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Spieler des VfB Stuttgart, über dts Nachrichtenagentur

Augsburg (dts Nachrichtenagentur) – Am 23. Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Stuttgart in Augsburg mit 1:0 gewonnen. Augsburg hatte die letzten sechs Heimspiele für sich entschieden, Stuttgart war in dieser Saison als einzige Mannschaft noch ohne Auswärtssieg – beide Serien sind damit gerissen. Mario Gomez schoss in der 27. Minute den entscheidenden Treffer.

Nach Videobeweis wurde dem FCA ein Treffer aberkannt und dem VfB ein Elfer verweigert. Augsburg tat sich die ganze Zeit angesichts des Rückstandes schwerfällig – der Sieg der Baden-Württemberger daher glücklich, aber verdient.

Feb 18

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Nürnberg (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des 23. Spieltages in der 2. Bundesliga hat Nürnberg gegen Duisburg mit 3:1 gewonnen und damit das erste Mal seit dem zweiten Spieltag wieder die Tabellenführung übernommen. Hanno Behrens hatte den Club in der 8. Minute per Foulelfmeter in Führung gebracht und in der 24. Minute per regulärem Treffer nachgelegt. Duisburg gelang in der 42. Minute noch der Anschlusstreffer durch Moritz Stoppelkamp und wurde auch ansonsten immer stärker.

Als Eduard Löwen in der 71. Minute erhöhte war die Tabellenführung aber sicher. Düsseldorf ist verdrängt auf Platz zwei, Holstein Kiel auf Platz drei. Die weiteren Ergebnisse vom Sonntagmittag: SG Dynamo Dresden – Jahn Regensburg 1:0, Eintracht Braunschweig – 1. FC Union Berlin 1:0.