preload
Jul 22

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Die Geschäftsführung des SV Werder Bremen hat die Initiative des Bremer Senats zur Kostenbeteiligung der Deutschen Fußball Liga (DFL) an Polizeieinsätzen rund um Bundesliga-Spiele im Weser-Stadion scharf kritisiert. “Die Entscheidung für diesen Alleingang, für dieses Ausscheren aus einer Solidargemeinschaft und gegen den bisher erfolgreich gelebten Weg der Kooperation zwischen Sicherheitsbehörden und Werder Bremen verursacht bei uns heftiges Kopfschütteln”, sagte Werders Vorsitzender der Geschäftsführung, Klaus Filbry, am Dienstagnachmittag. “Es ist nicht nachvollziehbar, dass ausgerechnet das Bundesland Bremen, das in vielfältiger Weise von der bundesweiten Solidargemeinschaft profitiert, und mit dem SV Werder einen Verein in der Stadt hat, der bundesweit zu den Vorreitern in Sachen Gewaltprävention, Fanbetreuung und Zusammenarbeit mit den Sicherheitsbehörden gehört, uns als Verein solche Hindernisse in den Weg stellt.”

Die Geschäftsführung fürchtet, dass am Ende der Verein für alle Kosten aufkommen müsse. “Zwar heißt es immer, dass die DFL belangt werden soll, doch es gibt klare Signale der DFL, dass dann vor allem der SV Werder dafür zur Kasse gebeten würde, weil es verständlicherweise nicht nachvollziehbar wäre, dass aufgrund einer so umstrittenen Gesetzesänderung im kleinsten Bundesland, alle Vereine zahlen sollten.”

Jul 20

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur

Leverkusen (dts Nachrichtenagentur) – Rudi Völler, Sportdirektor von Bayer 04 Leverkusen, hat den Interessenten an Weltmeister Christoph Kramer eine Absage erteilt: “Dass nach einer sehr guten Saison und dieser WM in Brasilien andere Vereine hellhörig werden, ist ganz normal. Aber Christoph Kramer spielt noch ein Jahr in Gladbach und dann wird er zu uns zurückkehren”, stellte Völler gegenüber der “Rheinischen Post” (Montagausgabe) klar. “Er ist fester Bestandteil unserer Planungen für die übernächste Saison. Das wissen Spieler, Berater und Borussia Mönchengladbach”, so Völler weiter.

Kramer hat in Leverkusen noch einen Vertrag bis 2017 und wurde vor der vergangenen Spielzeit für zwei Jahre an Gladbach ausgeliehen. Zuletzt berichteten italienische Medien, der 23-Jährige sei sich bereits mit dem SSC Neapel einig.

Jul 20

Hockenheim (dts Nachrichtenagentur) – Der Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat den Großen Preis von Deutschland gewonnen. Der 29-jährige Formel-1-Fahrer verwies Valtteri Bottas im Williams auf den zweiten Platz. Rosbergs Team-Kollege Lewis Hamilton, der von Platz 20 ins Rennen gegangen war, pflügte regelrecht durch das Fahrerfeld und sicherte sich schließlich den dritten Platz.

Der amtierende Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel kam vor Fernando Alonso im Ferrari auf Platz vier. Die Top Ten komplettieren Vettels Team-Kollege Daniel Ricciardo, Nico Hülkenberg im Force India, die beiden McLaren-Piloten Jenson Button und Kevin Magnussen sowie Sergio Perez im Force India. Adrian Sutil im Sauber schied in der 50. Runde nach einem Defekt aus. Rosberg führt die Fahrer-Wertung nach seinem vierten Saison-Sieg mit 190 Punkten vor Hamilton an, der seinerseits auf 176 Zähler kommt. Vettel liegt mit 82 Zählern hinter Ricciardo (106), Alonso (97) und Bottas (91) abgeschlagen auf Platz sechs.

Jul 20

Hockenheim (dts Nachrichtenagentur) – Der Mercedes-Pilot Nico Rosberg hat den Großen Preis von Deutschland gewonnen. Rosbergs Team-Kollege Lewis Hamilton, der von Platz 20 ins Rennen auf dem Hockenheimring gegangen war, sicherte sich hinter Valtteri Bottas im Williams den dritten Platz. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen.

Jul 20

Jogi Löw (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jogi Löw (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – DFB-Präsident Wolfgang Niersbach macht sich um die Zukunftspläne von Bundestrainer Joachim Löw keine Sorgen. “Wir haben im Oktober für klare Verhältnisse gesorgt. Es ist alles besprochen”, sagte Niersbach im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin “Spiegel”, nachdem Löw zuletzt wiederholt Fragen nach seinen Absichten ausgewichen war.

Der Vertrag des Bundestrainers war im Oktober bis 2016 verlängert worden. “Jogis Berater Harun Arslan, mit dem wir den Vertrag ausgehandelt haben, war in Rio bei der Finalfeier dabei. Ich habe an dem Abend zu ihm gesagt: Wir haben alles richtig gemacht. Und er sagte: `Ja`”, so der DFB-Chef. Niersbach erwartet für den deutschen Fußball nach dem WM-Sieg “einen neuen Boom”. Nach dem WM-Sieg 1990 “hatten wir 100.000 Neuanmeldungen in den Vereinen. So viele werden es jetzt wegen der demografischen Entwicklung nicht”. Man werde die Nachwuchsförderung intensivieren, kündigte Niersbach an. Das neue DFB-Leistungszentrum, das in Frankfurt für rund 60 Millionen Euro gebaut wird, werde “das Silicon Valley des deutschen Fußballs”, sagte er.

Jul 20

Jérôme Boateng (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Jérôme Boateng (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der deutsche Nationalspieler Jérôme Boateng bedauert den vorzeitigen Rücktritt von Philipp Lahm von der Nationalmannschaft und als deren Kapitän. “Das ist natürlich schade für uns”, sagte der gebürtige Berliner der “Welt am Sonntag”, “aber nachzuvollziehen”. Philipp Lahm habe zehn Jahre alles für Deutschland gegeben.

“Diese Entscheidung steht ihm zu, der WM-Titel ist einfach nicht zu toppen.” Boateng wünscht sich nach diesem überraschenden Schritt umso mehr, dass Jogi Löw dem Team als Chefcoach erhalten bleibt. “Ich hoffe natürlich, dass er unser Trainer bleibt”, so Boateng. “Er hat einen sehr großen Anteil am Erfolg und die Mannschaft enorm entwickelt.” Den Augenblick des WM-Triumphes in Rio de Janeiro habe der Innenverteidiger ein absolutes Hochgefühl erlebt. “In diesem Moment ist mein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Da lief vor meinen Augen mein gesamtes Leben im Schnelldurchlauf ab”, so Boateng, “wie ich mit dem Fußball in Berlin angefangen habe, wie ich Schwierigkeiten überwunden habe, wie ich jetzt mit der Mannschaft dieses große Ziel erreicht habe. Ich habe Gott gedankt.” Von einem solchen Erlebnis träume doch jeder Junge. “Dass ich das erleben darf, ist unglaublich, dafür bin ich unendlich dankbar.”

Jul 19

Hockenheim (dts Nachrichtenagentur) – Beim Großen Preis von Deutschland startet Nico Rosberg von der Pole Position. Der Mercedes-Pilot kam für sein Heimspiel auf dem Hockenheimring auf seine neunte Pole-Position der Saison. Er verwies damit Bottas und Massa (beide Williams) auf die Plätze.

Auf den weiteren Startplatzierungen folgten Magnussen (McLaren), Ricciardo, Vettel (beide Red Bull), Alonso (Ferrari), Kvyat (Toro Rosso), Hülkenberg und Perez (beide Force India) . Start ist am Sonntag um 14 Uhr.

Jul 19

Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franz Beckenbauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Rücktritt von Philipp Lahm aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft kommt für Franz Beckenbauer überraschend und “viel zu früh”. “30 ist kein Alter. Er hätte sicher noch die nächste EM, wenn nicht gar die nächste WM spielen können”, sagte Beckenbauer gegenüber “Bild”.

Jeder Spieler sei zwar zu ersetzen, aber in der Art und Weise, wie Lahm die Mannschaft geführt habe, sei das sehr schwer, so die Einschätzung des “Kaisers”. Lahm habe der Mannschaft Stabilität gegeben und es brauche Zeit, bis ein neues Talent in diese Rolle hinein wachsen könne. “Und Zeit hat man im internationalen Fußall wenig…”, so Beckenbauer.

Jul 18

Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Philipp Lahm hat die Entscheidung, nach der WM seine Karriere als Fußball-Nationalspieler zu beenden, bereits während der zurückliegenden Saison gefällt. “Liebe Fußballfreunde, im Laufe der vergangenen Saison habe ich den Entschluss gefasst, nach der Weltmeisterschaft meine Länderspielkarriere zu beenden. Diese Entscheidung habe ich am Montag beim Frühstück Bundestrainer Joachim Löw mitgeteilt”, heißt es in einer Erklärung, die der Deutsche Fußball-Bund auf seiner Website veröffentlichte.

“Ich bin glücklich und dankbar, dass mein Karriereende in der Nationalmannschaft mit dem Gewinn der Weltmeisterschaft in Brasilien zusammenfällt. Heute Morgen habe ich mich bei DFB-Präsident Wolfgang Niersbach verabschiedet und mich bei ihm stellvertretend für die tolle Zusammenarbeit mit dem Trainerteam um Joachim Löw, Hansi Flick, Andy Köpke und Teammanager Oliver Bierhoff sowie der gesamten Mannschaft und allen DFB-Mitarbeitern in den vergangenen zehn Jahren bedankt.” Er sei seit drei Tagen im Urlaub und habe dort die Ruhe und die Zeit, seine Nationalmannschaftskarriere gedanklich abzuschließen. “Herzlichen Dank für eine wunderbare Zeit”, sind die letzten Worte der Erklärung.

Jul 18

Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Philipp Lahm (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Philipp Lahm, Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, ist fünf Tage nach dem WM-Titel überraschend aus dem DFB-Team zurückgetreten. Das erklärte der Berater des 30-Jährigen am Freitag und bestätigte damit einen Bericht der “Bild”-Zeitung. Lahm werde künftig nur noch für den FC Bayern München spielen, wo sein Vertrag noch bis Mitte 2018 läuft, heißt es in dem Bericht.

Philipp Lahm wurde 1983 in München geboren und ist seit zwölf Jahren beim deutschen Rekordmeister FC Bayern unter Vertrag. Seit 2011 war er Kapitän der Nationalmannschaft.