preload
Aug 27

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Mönchengladbach (dts Nachrichtenagentur) – Borussia Mönchengladbach ist mit einem 2:1-Sieg gegen Leverkusen in die Saison gestartet. André Hahn hatte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit die Gladbacher in Führung gebracht, aber die Partie war dennoch weiterhin offen und beide Teams auf Augenhöhe. In der 80. Minute dann er verdiente Ausgleich durch Joel Pohjanpalo, bevor Lars Stindl fünf Minuten später erneut die Führung für die Gastgeber besorgte.

Eine temporeiche und hochklassige Partie, die das Label “Top-Spiel” mehr als verdiente.

Aug 27

Borussia-Dortmund-Spieler, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Borussia-Dortmund-Spieler, über dts Nachrichtenagentur

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) – Zum Bundesliga-Auftakt hat Dortmund gegen Mainz mit 2:1 gewonnen. Pierre-Emerick Aubameyang schoss in der 17. Minute den ersten Treffer und legte in der 90. Minute durch einen berechtigten Foulelfmeter nach. Die Dortmunder hatten die Partie fast die ganze Zeit komplett im Griff, bis Mainz in der dritten Minute der Nachspielzeit überraschend durch Yoshinori Muto den Anschlusstreffer erzielen konnte.

Die weiteren Partien vom Samstagnachmittag: Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04 1:0, FC Augsburg – VfL Wolfsburg 0:2, Hamburger SV – FC Ingolstadt 1:1 und 1. FC Köln – SV Darmstadt 98 2:0.

Aug 27

Marco Caligiuri (Greuther Fürth), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Marco Caligiuri (Greuther Fürth), über dts Nachrichtenagentur

Fürth (dts Nachrichtenagentur) – Am 3. Spieltag in der 2. Liga hat die SpVgg Greuther Fürth in letzter Minute einen 3:2-Sieg gegen den FC Erzgebirge Aue errungen. Freis hatte in der 39. Minute die Franken in Führung gebracht, Dursun hatte in der 47. Minute nachgelegt. Dann begann die Aufholjagd der Sachsen durch ein Tor von Kvesic in der 62. Minute und ein Eigentor durch Franke in der 78. Minute.

Der machte seinen Fehler aber wett und schoss in der vierten Minute der Nachspielzeit den Fürther Siegtreffer zum 3:2. Die parallel ausgetragene Partie zwischen dem Karlsruher SC und dem TSV 1860 München blieb torlos.

Aug 26

Ball im Stadion des HFC, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ball im Stadion des HFC, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – In der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals spielen die unterklassigen Vereine wie folgt: Astoria Walldorf gegen Darmstadt 98, Hallescher FC gegen den HSV und Sportfreunde Lotte gegen Bayer Leverkusen. Das ergab die Auslosung am Freitagabend nach dem Bundesliga-Auftakt. Die weiteren Spielpaarungen: Nürnberg-Schalke, Hannover 96-Fortuna Düsseldorf, Dynamo Dresden-Arminia Bielefeld, 1. FC Köln-Hoffenheim, Bayern München-FC Augsburg, Eintracht Frankfurt-FC Ingolstadt, Borussia Dortmund-Union Berlin, SC Freiburg-SV Sandhausen, FC Heidenheim-VfL Wolfsburg, FC St. Pauli-Hertha BSC, Borussia Mönchengladbach-VfB Stuttgart, Greuther Fürth-Mainz 05, Würzburger Kickers-1860 München.

Oliver Bierhoff, Manager der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, und DFB-Vizepräsident Peter Frymuth zogen die Lose. Die zweite Hauptrunde wird am 25. und 26. Oktober ausgespielt.

Aug 26

Franck Ribéry (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Franck Ribéry (FC Bayern München), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

München (dts Nachrichtenagentur) – Auftakt nach Maß für den FC Bayern München: Der Rekordmeister besiegte zum Start der Bundesliga-Saison Werder Bremen mit 6:0. Xabi Alonso (9. Minute), Robert Lewandowski (13. und 46. Minute), Philipp Lahm (66. Minute) und Franck Ribéry (73. Minute) verwandelten die regulären Treffer, Lewandowski setzte in der 77. Minute noch eine Foulelfmeter drauf. Die Münchener dominierten das gesamte Spiel und hätten auch noch mehr Tore schießen können.

Dabei war die Handschrift des neuen Trainers Carlo Ancelotti durchaus schon erkennbar: Der ist im Gegensatz für Guardiola dafür bekannt, auf Ballbesitz weniger Wert zu legen, dafür muss das Umschaltspiel klappen. Und das setzten die Bayern zum Saisonstart perfekt um.

Aug 26

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Bochum (dts Nachrichtenagentur) – Bundesliga-Absteiger Hannover 96 hat am 3. Spieltag in der 2. Liga das erste Mal nur unentschieden gespielt. Die Partie gegen Bochum endete 1:1. Erst in der 73. Minute konnte der eingewechselte Johannes Wurtz die ansonsten schwächeren Bochumer überraschend in Führung bringen, nur eine Minute später gelang aber der Ausgleich für Hannover durch Salif Sané.

Die Ergebnisse der beiden parallel ausgetragenen Zweitliegapartien: 1. FC Heidenheim – Würzburger Kickers 1:2 und SV Sandhausen – VfB Stuttgart ebenfalls 1:2.

Aug 26

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur

Monaco (dts Nachrichtenagentur) – In Monaco ist am Freitagmittag die Zuordnung der Teams für die Gruppenphase der Europa League ausgelost worden. Demnach muss unter anderem Mainz gegen Anderlecht ran, Schalke ist in einer Gruppe mit Salzburg. Die Gruppen mit deutscher Beteiligung im Einzelnen: Gruppe C: RSC Anderlecht, AS St. Etienne, 1. FSV Mainz 05, FK Qäbälä, Gruppe I: FC Schalke 04, FC Salzburg, FK Krasnodar, OGC Nizza.

Die Spiele der Gruppenphase finden zwischen dem 15. September und dem 8. Dezember 2016 statt.

Aug 26

Dortmund (dts Nachrichtenagentur) – Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat sich positiv über Karl-Heinz Rummenigge, den Vorstandsvorsitzenden des Bundesligarivalen Bayern München, geäußert. “Die Zeit, in der Vorstandschef Rummenigge das Bayern-Schiff quasi allein gesteuert hat, war die wohl erfolgreichste des Klubs überhaupt”, sagte der BVB-Chef dem Nachrichtenmagazin “Spiegel”. “Wenn die Struktur stimmt, also der Vorstandsvorsitzende die Entscheidungen trifft und der Aufsichtsratschef für die Kontrolle zuständig ist, dann ist Hoeneß sicher eine Bereicherung für die Bayern.”

Vor dem Start der neuen Bundesligasaison mahnt Watzke zur Geduld mit Rückkehrer Mario Götze. “Mario weiß, dass er noch einige harte Wochen oder gar Monate vor sich hat. Als ersten Schritt müssen wir ihn körperlich wieder auf ein absolutes Topniveau bringen.” Götze habe zuletzt bei Bayern München zu wenig gespielt, um in Form zu kommen. “Man kann sein Leistungslimit nicht erreichen, wenn man nicht regelmäßig und viel spielt. Und wenn man nicht spielt, zeigt man vielleicht die eine oder andere Frustreaktion, das kommt auch noch dazu.”

Aug 26

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur

Monaco (dts Nachrichtenagentur) – Die europäischen Fußballturniere Champions League und Europa League werden ab der Saison 2018/19 reformiert. Das gab der europäische Fußballverband UEFA am Freitag in Monaco bekannt. Ab 2018 werden sich die vier Bestplatzierten der vier am besten bewerteten europäischen Ligen direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren.

Dazu gehört aktuell auch die Bundesliga, bei der der Viertplatzierte nicht mehr in die Champions-League-Qualifikation müsste. Außerdem wird sich der Gewinner der Europa League ab 2018 automatisch für die Gruppenphase der Champions League qualifizieren. Am ausgespielten Modus der Turniere wird sich dagegen nichts ändern. In der Champions League werden weiterhin 32 Teams in der Gruppenphase antreten, während in der Europa League weiterhin 48 Teams teilnehmen.

Aug 25

Cristiano Ronaldo (Portugisische Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Cristiano Ronaldo (Portugisische Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Monaco (dts Nachrichtenagentur) – Portugals Cristiano Ronaldo und die Norwegerin Ada Hegerberg sind Europas Fußballer des Jahres. Das wurde am Donnerstagabend in Monaco bekannt gegeben. Ronaldo gewann die Auszeichnung das zweite Mal seit 2014. Seit 2011 ist er jedes Jahr nominiert gewesen.

Dieses Jahr setzte er sich gegen den walisischen Spieler Gareth Bale und den Franzosen Antoine Griezmann durch. Bei den Frauen setzte sich Hegerberg gegen die Französin Amandine Henry und gegen die Deutsche Dzsenifer Marozsan durch. Die Sieger wurden von einer Jury aus Sportjournalisten gewählt, die jeweils einen der UEFA-Mitgliedsstaaten repräsentieren.